Im Masterstudiengang "Biomedizinische Technik" ist die Diversität der Studierenden durch unterschiedliche Bachelorstudiengänge sowie verschiedene Herkunftsländer zu Beginn sehr hoch. Dementsprechend besitzen die Studierenden sehr heterogene medizinischer Grundlagenkenntnisse, die für das Erlangen der Fachkompetenzen im Pflichtmodul Diagnostik und Therapie essentiell sind. Das Ziel des Projekts ist eine Neukonzipierung dieses Pflichtmoduls mittels diverser Innovationselemente. Dies umfasst didaktische Neuerungen wie die Coaching-Funktion und methodische Neuerungen wie die Erstellung von Lernmaterialien durch Studierende. Die hohe Diversität der Studierenden soll besondere Beachtung finden und mit den geplanten Innovationselementen gewinnbringend für die Teilnehmenden genutzt werden, um eine hohe fachliche Qualität dieses Pflichtmoduls unter den geänderten gesetzlichen Vorgaben beizubehalten.

Laufzeit

01.01.2019 - 31.08.2019

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken