Hochschullehre unterliegt zahlreichen hochschulinternen und -externen Einflüssen, die zu vielfältigen Anpassungs- und Veränderungserfordernissen in der Organisation und inhaltlichen Durchführung der Lehre führen. Aktuell werden solche Einflüsse beispielsweise in der Digitalisierung oder einer zunehmenden studentischen Heterogenität gesehen. Während diese aktuell identifizierten Einflüsse in den meisten Hochschulen systematisch bearbeitet werden, ist weitgehend unklar, welche Herausforderungen für die Hochschullehre in der näheren Zukunft bestehen und welche Anpassungs- und Veränderungserfordernisse daraus resultieren. Das Projekt strebt an, auf Basis gegenwärtiger Prognosen, Trendbeobachtungen und Experteneinschätzungen zukünftige Herausforderungen für die Hochschullehre zu identifizieren, zu konkretisieren und zu bewerten sowie Schlussfolgerungen für Methodik und Didaktik abzuleiten. Damit wird eine Daten- und Beurteilungsgrundlage geschaffen, auf der im Anschluss an die aktuelle Förderperiode des "Qualitätspaktes Lehre" erforderliche didaktische und methodische Neuerungen zeitnah umgesetzt werden können.

Laufzeit

01.10.2018 - 31.07.2019

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken