Die Baubranche befindet sich - wie andere technische Disziplinen - in einem rasanten Wandel. Kostendruck, Fachkräftemangel, immer strengere Umwelt- und Sicherheitsstandards sowie neue technologische Möglichkeiten sind zentrale Stichworte für die Notwendigkeit zum ständigen Um- und Weiterdenken in der beruflichen Praxis. In diesem Prozess ist die Digitalisierung sowohl eine neue technologische Herausforderung als auch eine mögliche Antwort auf den Wandel und derzeit unter dem Begriff BIM (Building Information Modelling) in aller Munde. Mit der Digitalisierung wird es in der Baubranche möglich und nötig gewerke- und fachübergreifend zu denken, zu planen und zu bauen. Um dies auch schon im Studium zu integrieren, ist das Ziel des Projekts die Kompetenzentwicklung hinsichtlich dem digitalen Planen und Bauen in allen Phasen in interdisziplinären Lehr- und Lernteams in Kooperation der Fachbereiche Architektur, Bauingenieurwesen sowie Energie-Gebäude-Umwelt zu fördern. Dies soll durch gemeinsame Lehrveranstaltungen, Projekte, Planspiele und Masterthesen umgesetzt werden.

 

Laufzeit

01.09.2017 - 31.08.2019

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken