Internationalisation@home

Du willst schon Kontakte zu internationalen Studierenden knüpfen, noch während Du in Münster studierst? Du willst deine Sprachkenntnisse erweitern und interkulturelle Erfahrungen sammeln? Oder Du planst erst einmal gar keinen Auslandsaufenthalt in deinem Studium ein, möchtest aber trotzdem internationale Erfahrungen sammeln?

Dann bewirb Dich als Buddy für eine/n internationale/n Austauschstudierende/n, die/der zu uns an die MSB kommt!

Was sind Buddys und welche Aufgaben haben sie?

Der Begriff "Buddy" kommt aus dem amerikanischen und bedeutet so viel wie Kamerad/Kumpel. Als Buddy hast Du also die Rolle eines deutschen Studienfreunds für einen internationalen Austauschstudierenden. Du stehst ihm mit Rat und Tat zur Seite, denn insbesondere am Anfang in einem fremdem Land ergeben sich viele Fragen. Nicht nur, wo man ein Rad in Münster her bekommt, sondern auch welcher Tag der beste zum Ausgehen ist und wie man sich im LSF zurechtfindet obwohl man doch eine Einführungsveranstaltung hatte!?
Kommuniziert wird meistens auf Englisch, aber vielleicht sprichst oder lernst Du ja auch schon ein paar Worte der Landesspraches Deiner/s Austauschstudierenden? Und vielleicht lädst Du sie/ihn auch mal zu eurer nächsten WG-Party ein, damit sie/er nicht immer nur im Wohnheim sitzt und lernen muss. Vielleicht bringt diese/r dann ja auch als Gastgeschenk etwas in seinem Land typisches zu Essen mit oder aber ein typisches Getränk, und Du lernst nachzuvollziehen, warum ein ganzes Land dieses Getränk liebt.

Wenn alles ganz gut läuft, könntest Du vielleicht sogar einen Austauschstudierenden von einer unserer Partnerhochschulen betreuen, zu der Du selbst später in ein Auslandssemester gehen wirst. Und wenn Du dann dort ankommst, kennst Du sogar schon eine/n Einheimische/n.

Am meisten ist für einen Buddy zum Anfang des Semesters oder sogar noch etwas vor dem Semester zu tun. Da ist die Aufregung und der Hilfebdarf der Austauschstudierenden am größten. Idealerweise stellst Du Dich schon per E-Mail oder via facebook vor, noch bevor die/der Austauschstudierende ankommt. Vielleicht kannst Du sie/ihn sogar am Bahnhof treffen wenn sie/er ankommt und ihr/ihm den Weg durch den Straßendschungel Münsters zu ihrem/seinem Wohnheim zeigen? Und sie/ihn bitte davon abhalten, leichtfertig auf dem Fahrradweg zu laufen!

Später nehmen die "Incomings" an der Orientierungswoche der Erstsemester teil. Auch hier sind die Buddys herzlich willkommen. Zu zweit machen die meisten Sachen mehr Spaß, besonders die Aasee-Rallye.

Wichtig ist dann aber auch das zur Seite stehen nachdem das Semester begonnen hat. Da ergeben sich viele Fragen, für die wir natürlich auch Ansprechpartner am Fachbereich haben. Aber erfahrungsgemäß kann ein Buddy eine kleine triviale Frage besser und schneller beantworten, als wenn der Austauschstudierende erst ein Büro aufsuchen muss.

Koordiniert wird das Buddy-Programm von unseren beiden studentischen Come Together-Hilfskräften. Diese haben selbst auch schon eigene Auslandserfahrung und sie sind Deine Ansprechpartner bei Fragen, mit denen Du nicht weiterkommst. Außerdem pflegen sie unsere facebook-Seite für die Incomings und planen oder informieren über Aktionen.

Was solltest Du mitbringen und was bekommst Du dafür?

Du solltest kulturell interessiert sein und eine gewisse Bereitschaft haben, Dich ehrenamtlich zu engagieren. Außerdem solltest Du keine Angst haben, Englisch zu sprechen. Auch wenn Du viele Fehler machen solltest - das machen die Austauschstudierenden auch. Du solltest möglichst einladend und offen sein, denn Du musst auf die Incomings zugehen. Viele sind schüchtern, und Du bist die/der Einheimische die/der sich hier auskennt und weiß, was wann wo geht. Wenn nach Deiner ersten Einladung wenig Reaktion kommt, solltest Du nicht gleich aufgeben, denn einige Kulturen sind sehr, sehr zurückhaltend für unsere Verhältnisse.

Was Du bekommst? Auf jeden Fall eine ganze Menge interkulturelle Erfahrungen und Spaß! Zusätzlich stellt das OfIS Dir ein Zertifikat über Dein ehrenamtliches Engagement in Deinem Studium aus. Das macht sich immer gut bei Bewerbungen! Außerdem kannst Du Dich dann später im OfIS als bezahlte Come Together-Hilfskraft bewerben wenn Du zusätzlich auch eigene Auslandserfahrungen gesammelt hast. Infos dazu findest Du weiter unten auf dieser Seite.


Unsere studentischen Come Together-Hilfskräfte

In jedem Semester beschäftigt das OfIS zwei studentische Hilfskräfte zur Betreuung unserer internationalen Incoming Students an der MSB.

Aufgabe von "Come Together" ist die Betreuung internationaler Studierender während ihres Studiums am Fachbereich Wirtschaft sowie ihre Vernetzung mit deutschen Studierenden.

Die Come Together-Hilfskräfte unterstützen ihre internationalen Kommilitonen bei der Orientierung und Organisation ihres Studiums, bieten gemeinsame Freizeitaktivitäten mit deutschen Studierenden an und sind persönliche Ansprechpartner für die Kommilitonen aus den anderen Ländern. Come Together koordiniert außerdem das Buddy Programmm der MSB.

Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 5 Stunden und die Beschäftigungsdauer beträgt jeweils 5 Monate pro Semester: Im WiSe von Mitte September bis Mitte Februar und im SoSe von Mitte Februar bis Mitte Juli.

Um sich auf diesen Hilfskraftstelle bewerben zu können müssen jedoch die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  • Du musst Studierender der MSB sein, vorzugsweise im Studiengang BA Wirtschaft.
  • Ein eigenes Auslandssemester muss zum Zeitpunkt der Einstellung absolviert sein.
  • Du solltest min. ein Semester als Buddy Austauschstudierende an der MSB betreut haben.
  • Du solltest kein Problem mit der Kommunikation in englischer Sprache haben.
  • Du solltest uns für zwei Semester zur Verfügung stehen können.
  • Eigenes Engagement, Kreativität, Offenheit und Verständnis für anderen Kulturen sind wünschenswert.
  • Du arbeitest in einem Team zusammen mit der anderen Come Together Hilfskraft. Dabei sind interne Absprachen Eurer Aufgabenverteilung und Verlässlichkeit sehr wichtig, bieten Dir aber sicherlich auch Flexibilität.
  • Verantwortungsvolle und verlässliche Zusammenarbeit mit dem OfIS ist unbedingt notwendig.
  • Deine Bereitschaft zu flexiblen, bedarfsorientierten Arbeitszeiten.

Die folgenden Aufgaben erwarten unsere Come-Together Hilfskräfte:

  • Eigenständige Beratung und Organisation im Rahmen von "Come together" während des Semesters
  • Erstellung von Informations-Präsentationen für die Studierenden (Studieren in Münster und Klausurvorbereitungen)
  • Behördengänge mit den Studierenden
  • Koordination des Buddy-Programms
  • Pflege der Facebook-Seite von "Come Together"
  • Regelmäßige Sprechstunde für die Studierenden
  • Kommunikation in englischer Sprache
  • Nachhilfe-Tätigkeiten (Nacharbeiten der Vorlesungsinhalte)
  • Einführung in die hochschuleigenen Software LSF
  • Hilfestellung bei der Kursauswahl und Stundenplanerstellung mit LSF

Wir möchten einen alternierenden Wechsel den neuen Hilfskräften haben. Das bedeute, dass wir in jedem Semester eine neue Hilfskraft einstellen, die dann zusammen mit einer erfahrenen Hilfskraft arbeitet. Auf diese Weise sollen Wissen und Erfahrung nicht verloren gehen.

Bitte sei Dir darüber bewusst, dass jeweils zu und vor Beginn des Semesters am meisten zu tun sein wird. Zu dieser Zeit musst Du also unbedingt präsent sein. Später dann, wenn das Semester läuft, wird der Arbeitsaufwand etwas geringer sein. Insgesamt musst Du dafür sorgen, Deinen Arbeitsaufwand gemäß Deines Arbeitsvertrages selbst im Blick zu haben. Da Du in einem Team arbeiten wirst, sind kurzfristige und verlässliche Absprachen mit Deinem Come Together-Partner und eigenes Engagement sehr wichtig. Außerdem kommunizierst Du mit Deiner E-Mail Adresse und Deinem facebook Profil mit den Austauschstudierenden. Natürlich erhältst Du nach Deiner einjährigen Hilfskraft-Tätigkeit ein Arbeitszeugnis von uns.

Du findest diese Aufgabe spannend und Du erfüllst die oben genannten Bedingungen?
Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung!

Bitte bewerbe Dich dazu online über den untenstehenden Link und lade uns auf der folgenden Seite Deine Bewerbungsunterlagen (Motivationschreiben, Lebenslauf mit Foto, Notenspiegel) in einem pdf zusammengefasst (max. 3 MB) hoch.

Seite drucken