Der Vorsitzende des Vorstandes der gdf, Hermann Eiling, und FH-Präsidentin Prof. Dr. Ute von Lojewski gratulierten dem Rincklake-Preisträger Christian Nienhaus, der DAAD-Preisträgerin Mihaela Simeonova, der Sonderpreisträgerin Lisa Katharina Kirsch, dem Bologna-Preisträger Prof. Dr. Marcus Laumann (1. Reihe v. l.) sowie den Rincklake-Preisträgerinnen Franziska Bausch, Lisa Pawelzik und Laura Pier (2. Reihe v.l.) sowie allen Hochschulpreisträgern. Die Vorsitzende des Hochschulrates Prof. Dr. Dr. h.c. Gisela Engeln-Müllges (r.) überreichte den Bologna-Preis. (Foto: FH Münster/Pressestelle)

Münster (22. Mai 2017). Die FH Münster hat am 19. Mai während der großen Feierstunde "Ausgezeichnet." ihre Hochschulpreise 2017 vergeben. Mit ihnen würdigt das Präsidium gemeinsam mit der Gesellschaft der Förderer der FH Münster (gdf) jährlich die besten Abschlussarbeiten aus den zwölf Fachbereichen und zwei zentralen Instituten.

Folgende Preise wurden an Personen aus unserem Fachbereich vergeben:

Beste Bachelorarbeit

Ausgezeichnete Absolventin:
Carina Dirksen, Bachelor of Arts (B.A.)

Titel der Arbeit:
Abgrenzung des Vollkonsolidierungskreises gem. IFRS 10 im Vergleich zu IAS 27 - eine empirische Untersuchung der Auswirkungen

Studiengang:
Betriebswirtschaft

Betreuer:
Prof. Dr. Isabel von Keitz, FH Münster
Marc Hansmann M.A., FH Münster

Beste Masterarbeit

Ausgezeichnete Absolventin:
Neele Petzold, Master of Arts (M.A.)

Titel der Arbeit:
From social to sale: user acceptance of buy buttons on social networks in Germany. An empirical analysis

Studiengang:
Master International Marketing & Sales

Betreuer:
Prof. Dr. Bert Kiel, FH Münster
Prof. Dr. Thomas Baaken, FH Münster

DAAD-Preis

(Foto: FH Münster/Pressestelle)

Ausgezeichente Absolventin:
Mihaela Simeonova, Master of Arts (M.A.)

Studiengang:
Master International Marketing & Sales

Den vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) mit 1.000 Euro dotierten DAAD-Preis für soziales Engagement und hervorragende Leistungen erhielt Mihaela Simeonova. Die Studentin im Masterstudiengang International Marketing and Sales zeichnet sich durch hohe fachliche Kompetenzen aus. Zudem engagiert sich die gebürtige Bulgarin als Tutorin für internationale Studierende in einer Wohnanlage des Studierendenwerks Münster und unterstützt die Organisation der Summer School am Fachbereich Wirtschaft. "Die Preisträgerin ist ein gutes Beispiel dafür, was unsere Gesellschaft durch Ausbildung und Integration von jungen Menschen aus anderen Ländern gewinnen kann: Wissen, Elan und Weltoffenheit - aber auch Persönlichkeit und Freude", heißt es in der Laudatio.

Bologna-Preis

(Foto: FH Münster/Fachbereich Wirtschaft)

Ausgezeichneter Professor:
Prof. Dr. Marcus Laumann

Neben den studentischen Preisen verlieh die Hochschule den mit 5.000 Euro dotierten Bologna-Preis für exzellente Lehre. Kriterien dafür sind Sachverstand, didaktisches Geschick, Verknüpfung von Theorie und Praxis und nicht zuletzt großes Engagement bei der Betreuung der Studierenden. Dieser Preis ging an Prof. Dr. Marcus Laumann von unserem Fachbereich, weil er "in besonderer Weise aktuelle didaktische Entwicklungen nutzt und neue Ideen zur Digitalisierung in sein Lehrkonzept integriert". Er konnte sich erfolgreich gegenüber 80 weiteren Nominierten durchsetzen. Der Bologna-Preis wurde erstmalig an unserem Fachbereich vergeben.


Weiterhin wurden unsere Promovierten des letzten Jahres geehrt:

  • Lisanne Kobold
  • Victoria Galan-Muros
  • Daniel Meiners
  • Mario Winkelhaus
  • Phillip Zellner
  • Holger de Bie


Seite drucken