Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
Unter der Leitung von Prof. Dr. Carmen-Maria Albrecht (l.) präsentierten die FH-Studentinnen ihre Ergebnisse vor der Teamleiterin Aus- und Fortbildung Stefanie Gerdes (4.v.l.), dem Teamleiter Media Design Daniel Muntel (r.) und dem Abteilungsleiter Digital Commerce Andre Hoffschröer (5.v.r.). (Foto: Ernsting's family)

Münster/Coesfeld-Lette (25. September 2019). Die Welt ist mobil und Shoppen über Smartphones und Tablets wird immer beliebter. Apps versprechen dabei Hilfe beim Einkauf: Sie ordnen, empfehlen und erinnern. Mit ein paar wenigen Klicks ist eine Bestellung abgewickelt. "Gerade Mütter, die meist wenig Zeit für lange Einkaufstouren haben, nutzen gerne Shopping-Apps, weil sie das schnelle und einfache Einkaufserlebnis schätzen", berichtet Prof. Dr. Carmen-Maria Albrecht, Professorin für Marketing und Fashion Retail an der Münster School of Business (MSB) der FH Münster. Gemeinsam mit einer Gruppe BWL-Studentinnen hat sie das Einkaufsverhalten von Müttern anhand der Shopping-App des Textilunternehmens Ernsting's family untersucht.

Ergebnis des Praxisprojekts war die Entwicklung einer Kommunikationsstrategie, welche die Kundinnen und Kunden dazu animieren soll, mehr Produkte über die App zu kaufen. Wird diese erst einmal genutzt, sollen die Nutzerinnen und Nutzer über die Option "Click & Collect" die Ware online kaufen und dann im Laden abholen: Für die Verbraucher ist dies praktisch und kostenlos, da sie keine Versandkosten zahlen müssen. Und die Einzelhändler profitieren davon, weil es mehr Kunden in die Geschäfte lockt.

"Die Grenzen zwischen Online- und Offline-Einkauf verschwinden zunehmend, wodurch eine verbesserte 'Online-to-Offline-Strategie' nötig wird", so Marketingexpertin Albrecht, die mit den Ergebnissen des Projekts sehr zufrieden ist. So geht es auch Andre Hoffschröer, Abteilungsleiter Digital Commerce von Ernsting's family: "Mit viel Engagement, Ehrgeiz und Herzblut haben sich die Projektteilnehmerinnen unseren Aufgaben in dem Semesterprojekt gestellt. Diese objektive Reflexion von außen, hat uns frische Impulse gegeben, die wir in unsere Entscheidungen mit einfließen lassen werden." Auch die Studentinnen zeigten sich zufrieden mit den Ergebnissen. Besonders die Umsetzung des theoretisch Erlernten an einem realen Projekt habe ihnen sehr gut gefallen, berichteten die Teilnehmerinnen.



Informationen zum Thema Praxisprojekt am Center for Consumer Insight & Retail Excellence:
Jedes Unternehmen hat die Möglichkeit, sich für eine Zusammenarbeit im Rahmen eines Praxisprojekts zu melden. Studierende der MSB untersuchen dabei Fragestellungen (z.B. wie im Fall des Centers for Consumer Insight & Retail Excellence Fragestellungen zu konsumentenzentrierter Forschung, operativem und strategischem Marketing, Retail Themen), die unter Anleitung einer Professorin oder eines Professors bearbeitet wird. Das Ziel soll dabei sein, dass die Teilnehmer praktische Einblicke in ein Unternehmen erhalten und im Gegenzug die Praxispartner wertvolle Ergebnisse für ihre Weiterentwicklung bekommen. Sie möchten eine Zusammenarbeit mit dem Center for Consumer Insight & Retail Excellence auf den Weg bringen? Dann wenden Sie sich an Prof. Dr. Carmen-Maria Albrecht (carmen-maria.albrechtfh-muensterde).



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken