Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Dr. Kerstin Kurzhals

sp_imageText
Frau Dr. Kerstin Kurzhals zwischen ihren beiden Betreuern: Prof. Dr. Thomas Baaken (r.) von der FH Münster und Dr. Gerry Urwin (l.) von der Universität Coventry. (Foto: privat)

Mit dem Urteil "Mit Auszeichnung; ohne Auflagen" hat Frau Dr. Kerstin Kurzhals an der Universität von Coventry in England ihre Dissertation zum Thema "Resource Recombination in Firms from a Dynamic Capability Perspective" verteidigt. "Damit haben wir nicht unbedingt gerechnet, da uns immer kommuniziert wurde, dass solch eine Bewertung nur sehr selten erfolgt", sagte Prof. Dr. Thomas Baaken von der FH Münster, der Frau Dr. Kurzhals gemeinsam mit Dr. Gerry Urwin von der Universität Coventry betreute.

Die Prüfer Prof. Dr. David Morris von der University of Coventry und Prof. Dr. Peter van der Sijde von der Vrije Universiteit in Amsterdam waren nach der zweistündigen Prüfung beeindruckt: "Es sind einige Ergebnisse in der Dissertation erarbeitet worden, die publikationswürdig sind, in der Arbeit selbst aber wegen des Oberthemas eher nur Zwischenergebnisse darstellen", so Morris.

Die FH Münster förderte Frau Dr. Kurzhals für die Zeit ihrer Promotion am Fachbereich Wirtschaft mit einer Qualifizierungsstelle.

Dr. Todd Davey

sp_imageText
Als moralische Unterstützung hatte Dr. Todd Davey (r.) seinen Vater bei der Verteidigung seiner Dissertation an seiner Seite. (Foto: privat)

Seine Dissertation ebenfalls erfolgreich verteidigt hat Dr. Todd Davey vom Science Marketing Research Centre des Fachbereichs Wirtschaft. Er reiste dafür zur Vrije Universiteit nach Amsterdam. In seiner Arbeit beschäftigte sich Davey mit dem Thema "Entrepreneurship at Universities - Exploring the Conditions and Factors Influencing the Development of Entrepreneurship at Universities". Dabei geht es um unternehmerisches Denken und Handeln an Hochschulen - sowohl im Sinne unternehmerisch handelnder Hochschulmitarbeiter als auch im Sinne der Ausbildung der Studierenden als Vorbereitung auf die Berufswelt.

Prof. Dr. Thomas Baaken von der FH Münster und Prof. Dr. Peter van der Sijde von der VU Vrije Universiteit Amsterdam betreuten Daveys Arbeit. "Die Fragen der fünf internationalen Mitglieder der Prüfungskommission hat Todd Davey in der öffentlichen Verteidigung mit Brillanz und Souveränität beantwortet. Wir sind sehr stolz auf diese Leistung", so Baaken. Todd Davey hat im Anschluss an seine Verteidigung eine Einladung für sechs Wochen als Visiting fellow zum Imperial College in London erhalten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken