Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Münster (29. August 2018). Unter dem Motto "Innovation with social impact" fand vom 9. bis 20. Juli die diesjährige Summer School zu den Themen "Social Entrepreneurship" und "Social Innovator" am Fachbereich Wirtschaft statt. Insgesamt 45 nationale und internationale Studierende, unter anderem aus Kolumbien, Chile, Indien, Brasilien, Südafrika und Australien, arbeiteten gemeinsam an Projekten mit sozialer Zielsetzung.

Die Teilnehmer der Summer School bei einem Gruppenfoto auf einer Treppe. Alle strecken die Hände in die Höhe.
Die Teilnehmer der Summer School kamen aus sieben Ländern zusammen. (Foto: FH Münster/Fachbereich Wirtschaft)

In diesem Jahr konnte der Fachbereich mit Prof. Paul Thai-Hing aus Südafrika und Prof. Robert Crocker aus Australien zwei Gastdozenten gewinnen, die als Experten in den Feldern soziales Unternehmertum und Nachhaltigkeit gelten und den Studierenden viele themenbezogene Inhalte vermittelten. Zusätzlich zu den Gastdozenten brachten Prof. Dr. Bert Kiel und Catja Dickmann, als Lehrende der FH Münster, den Studierenden verschiedene Sichtweisen auf das Thema Unternehmertum näher.

Die Studierenden arbeiteten in internationalen Gruppen an verschiedenen Projekten mit sozialer Zielsetzung. (Foto: privat)

Während der internationalen Projekte entwickelten die Studierenden zum Beispiel Strategien gegen Lebensmittelverschwendung, zum richtigen Wasserverbrauch und setzten ein Projekt zur nachhaltigen Nutzung von Strohhalmen um. Bei diesem konkreten Projekt war die Gruppe in der Lage den Zulieferer der Nelson Mandela Universität in Südafrika zu kontaktieren und ihn aus Nachhaltigkeitsgründen davon zu überzeugen, die Plastikstrohhalme durch biologisch abbaubare Strohhalme zu ersetzen. "Das ist ein sehr bemerkenswertes Ergebnis", lobt Claudia Umanzor, Leiterin der Summer School 2018. "Es zeigt, dass die Studierenden mit ihren Ideen etwas in der Welt bewirken können."

Ein weiteres Highlight der zwei Wochen war eine Exkursion nach Berlin, wo das Gelernte bei einem Austausch mit mehreren jungen Sozialunternehmern in Start-ups gefestigt werden konnte. Saskia Gies, Studentin des Master-Studiengangs "International Marketing and Sales" an der FH Münster, zieht folgendes Fazit über die Summer School: "Obwohl die beiden Wochen super anstrengend waren, konnten wir viel lernen. Die Gruppenarbeiten und Projekte haben uns alle zusammengeschweißt. Ich habe einige neue Freunde gefunden."



Weitere Infos:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken