Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Münster (8. Mai 2018). Unternehmensübernahmen wie der geplante Kauf des amerikanischen Unternehmens Monsanto durch Bayer nehmen in der öffentlichen Diskussion einen großen Raum ein. Neben Investmentbankern und Anwälten werden von den Unternehmen daher auch Kommunikationsberater eingeschaltet, um diese komplexen Transaktionen erfolgreich abzuschließen. Möglichkeiten und Grenzen der Kommunikationsberatung bei Fusionen und Übernahmen waren Gegenstand eines Workshops der auf diesem Gebiet international führenden Brunswick Group an der Münster School of Business der FH Münster.

Im Rahmen eines Seminars von Prof. Dr. Ulrich Balz (l.) hielten EBP-Alumnus Christian Weyand (m.) und Dr. Philipp Schueler (r.) von der Brunswick Group einen Workshop zu Möglichkeiten und Grenzen der Kommunikationsberatung bei öffentlichen Übernahmen. (Foto: FH Münster/Münster School of Business)
Christian Weyand (Partner) und Dr. Philipp Schueler (Director) gaben nicht nur einen Einblick in das Berufsleben eines Kommunikationsberaters. Sie testeten auch die analytischen und kommunikativen Fähigkeiten der Studierenden in einer aufwändigen Fallstudie. Fazit von Christian Weyand, selbst Alumnus des European Business Programme (EBP) der FH Münster: "Wir kommen immer wieder gerne nach Münster, da wir hier die Studierenden mit den Qualifikationen finden, die wir auch als Mitarbeiter suchen." Das Unternehmen bietet sowohl den Direkteinstieg als auch ein erstes Kennenlernen durch Praktika an.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken