Weitere Artikel

Der damalige Rektor unserer Hochschule, Prof. Dr.-Ing. Klaus Niederdrenk (l.), Prof. Dr.- Ing. Uvo Hölscher und Dipl.-Ing. Torsten Gruchmann (r).) unterzeichneten im Mai 2003 einen Kooperationsvertrag zwischen Hochschule und Use-Lab. (Foto: FH Münster/Pressestelle)

Use-Lab feiert sein 20-Jähriges: „Anfangs war es eine One-Man-Show“

Die Use-Lab GmbH ist eine der ältesten Ausgründungen der FH Münster und lebt ein Zwitterdasein: Sie ist ein ganz normales Unternehmen und gleichzeitig auch ein An-Institut der FH Münster. Die Nähe …



Die erste Station für Nina Ebbers in der Ausbildung bei uns: die TAFH Münster GmbH. (Foto: Anne Holtkötter)

Wir bilden für uns aus – und für Europa

Unsere Hochschule ist auch ein „Ausbildungsbetrieb“. Das wird oft vergessen, weil natürlich die Studierenden die Hauptrolle spielen und Lehre und Forschung im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses …




Der Fachbereich Chemieingenieurwesen mit Vorreiterrolle: Prof. Dr. Ute von Lojewski, damals noch Prorektorin für Lehre, Studium und Studienreform, übergibt im Januar 2004 die Akkreditierungsurkunde für den Studiengang Chemical Engineering an den damaligen Dekan des Chemieingenieurwesens, Prof. Dr. Volkmar Jordan, und Prodekan Prof. Dr. Michael Bredol (v.l.). (Foto: FH Münster/Pressestelle)

Steinfurt wurde international: Prof. Dr. Bredol über die Anfänge des Chemical Engineering

Einen international verankerten Masterabschluss im Chemieingenieurwesen – dies ermöglicht der Studiengang Chemical Engineering auf dem Steinfurter Campus an unserer Hochschule. Prof. Dr. Michael Bredol …




Lisa Schwering studierte Informatik dual an der FH Münster und der LVM Versicherung, wo sie heute unter anderem als Softwarearchitektin tätig ist. (Foto: FH Münster/Jana Schiller)

Ein Gewinn für alle: Erfolgsmodell duales Studium

Vor zehn Jahren war sie eine der ersten dualen Informatikstudierenden bei der LVM Versicherung, heute ist sie dort an der Suche neuer Nachwuchskräfte beteiligt: Lisa Schwering ist als Absolventin sowie …




Die neue Solaranlage – umgeben von Dachbegrünung – ist größer, moderner und bietet die Möglichkeit, in der Lehre gezielt Verschaltungsfehler zu simulieren. (Foto: FH Münster/Pressestelle)

Ein Freiluftlabor für die Lehre und den Klimaschutz: die Solaranlage auf dem Steinfurter Campus

Wer an unserer Hochschule Elektrotechnik studiert, hat mindestens einmal die Möglichkeit, den Steinfurter Campus von oben zu sehen – und zwar in der Lehrveranstaltung Photovoltaik. Die Solarmodule …




Wie die Daten 1976 in den Computer kamen

Es war schon ein besonderer Tag – der 16. Dezember 1976: Der entführte Industriellensohn Richard Oetker wird gegen die Bezahlung eines Lösegelds von 21 Millionen DM nahe München freigelassen und rund 700 Kilometer nördlich übergibt in Steinfurt unser Fachbereich Elektrotechnik dem Fachbereich Maschinenbau eine Mehrfachmessstellenanlage.


Am 16. Dezember 1976 wird die Mehrfachmessstellenanlage vom Fachbereich Elektrotechnik an den Fachbereich Maschinenbau übergeben. Herbert Lindenbaum (5.v.r.) steht direkt neben der Anlage.

„1976 war es eher üblich, an LED-Lichtern und Fernbedienungen für Fernseher zu arbeiten“, erklärt FH-Alumnus Herbert Lindenbaum, „deshalb war das schon eine riesige Sache!“ Die Mehrfachmessstellenanlage verband mit Hilfe eines Interface einen HP-Computer mit unterschiedlichen Messgeräten. Physikalische Prozessgrößen wie Druck, Temperatur, Durchfluss und Schall wurden nun online, digital vom Computer aufgezeichnet. Bahnbrechend im Jahr 1976.

Herbert Lindenbaum war federführend an der Entwicklung dieser Mehrfachmessstellenanlage im Zuge seiner praktischen Diplomarbeit beteiligt. Den Auftrag bekam er damals zusammen mit seinem Kommilitonen Willi Sicking von Prof. Hans-Jürgen Vogt, dessen Spezialgebiete Digital- und theoretische Nachrichtentechnik im Fachbereich waren.

Das Projekt wurde ein voller Erfolg. Am Ende gab es es eine Eins für die Diplomarbeit und Herbert Lindenbaum startete nur wenig später am 1. Januar 1977 bei der BASF Coatings, wo er sich sogar noch kurz vor seiner Pensionierung 2018 mit der Entwicklung von Schnittstellen beschäftigte.

Die Mehrfachmessstellenanlage steht inzwischen bei der Firma Kötter-Engineering im Museum.

Unser Fachbereich Maschinenbau
Unser Fachbereich Elektrotechnik und Informatik


Sie haben selbst eine Idee für einen Beitrag auf unserer Jubiläums-Website? Dann melden Sie sich gern: