Multiprojektmanagement an Hochschulen – Wie kann es funktionieren?

18. März 2024 - 19. März 2024

Zum Thema

In den vergangenen Jahren hat die Anzahl der Projekte, insbesondere im Bereich der Hochschul-Digitalisierung, signifikant zugenommen. Oftmals laufen diese Projekte parallel, bauen aufeinander auf oder stehen in Abhängigkeiten zueinander. Aufgrund begrenzter personeller Ressourcen konkurrieren sie besonders stark miteinander. Dies führt dazu, dass zu viele Projekte gleichzeitig bearbeitet werden, was wiederum zu Verzögerungen in der Umsetzung aller Projekte führen kann. Deshalb wird vermehrt nach einer strukturierten, organisationsweiten Steuerung der Projektlandschaft gesucht. Eine Möglichkeit, dieser Situation gerecht zu werden, besteht in der Einführung eines Multiprojektmanagements.

Veranstaltungsinhalte

In diesem Tagesformat möchten wir zunächst eine gemeinsame Grundlage schaffen, indem wir die Konzepte des Multiprojektmanagements im Sinne eines Portfolio- und Programmmanagements vorstellen und diskutieren (z. B. Definitionen, Strukturen, Prozesse). Anschließend wird das Dozenten-Team das Vorgehen der FH Münster zur Etablierung eines Multiprojektmanagements für Digitalisierungsprojekte präsentieren und dabei Erfahrungen aus dem Prozess teilen. Durch eine lebendige Austauschkultur im Teilnehmer*innen-Kreis sollen auch die Erfahrungen der Teilnehmer*innen diesen Einblick ergänzen. Dadurch kann ein noch stärkeres gegenseitiges Lernen innerhalb des Kurses stattfinden und eine gute Vernetzung unter den Teilnehmenden entstehen. Das Angebot wird entsprechend durch gemischte Arbeitsformen in Einzel-, Gruppen- oder Plenumssettings strukturiert. Auch wenn der Fokus dieser Veranstaltung auf Digitalisierungsprojekten liegt, sind die Aspekte des Multiprojektmanagements auf andere Projektthemen übertragbar.

 

Lernziele

Am Ende des Workshops können Sie…

  • Grundbegriffe des Multiprojektmanagements erläutern und im Hochschulkontext anwenden,
  • abschätzen, welche Maßnahmen zur (Weiter-)Entwicklung eines Multiprojektmanagements notwendig sind,
  • die Konzeption für ein zukünftiges Multiprojektmanagement an der eigenen Hochschule umsetzen.
Zielgruppe

Diese Veranstaltung richtet sich an Hochschulbeschäftigte, die in der Koordination mehrerer Projekte aktiv sind oder in Zukunft aktiv werden möchten. Besonders angesprochen sind Personen, die in einem Projektmanagement Office (PMO) arbeiten oder ein PMO und Multiprojektmanagement aufbauen möchten.

Teilnahmevorraussetzung: Grundlegende Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement.

Zusatzinfos

Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.


 

Rahmendaten der Veranstaltung
Veranstalter:Wandelwerk - Zentrum für Qualitätsentwicklung
Veranstaltungsart:Halbtägiger Kurs
Unterrichtsstunden:8
TeilnehmerInnenzahl:16
Teilnahmeentgelt:350,00 €
Teilnahmehinweise:Download der Teilnahmehinweise
AnsprechpartnerInnen, DozentInnen, ReferentInnen und Seminarleitung

AnsprechpartnerIn
  • Özlem Ünver (oezlem.uenver@fh-muenster.de)
DozentIn
  • Matthias Welp-Dasenbrock: Teamleiter "Prozess- und Projektmanagement" im Wandelwerk - Zentrum für Qualitätsentwicklung und eGovernmentbeauftragter der FH Münster.
  • Prof. Dr. Tobias Rieke: Professor für Digitalisierung und Projektmanagement sowie CDO der FH Münster. Seit 2021 für die Koordination und Gestaltung der Digitalisierung an der FH Münster zuständig.
Veranstaltungsort
  • Online-Veranstaltung

  • Raum: Zoom
Termin(e), Uhrzeiten
18. März 202409:00 - 13:00 Uhr
19. März 202409:00 - 13:00 Uhr

Veranstaltungen aus dem Bereich Weiterbildungen für Hochschulexterne

April 2024

26. April 2024Systemakkreditierung: Voraussetzungen, Chancen und Herausforderungen

Eine Online-Anmeldung ist nicht mehr möglich.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken