Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
Teilnehmer der Vorlesung "Wasserversorgung" vor den Steinfurter Stadtwerken (Foto: FH Münster)

Münster/Steinfurt (25. Juni 2015). Wie erzeugt ein Wasserwerk aus Rohwasser hochwertiges Trinkwasser? Das ist eine der Hauptfragen in der Vorlesung "Wasserversorgung" von Prof. Dr.-Ing. Helmut Grüning. Um die jeweiligen Aufbereitungsverfahren nicht nur theoretisch, sondern auch hautnah kennenzulernen, haben sich die Teilnehmer der Vorlesung unter Grünings Leitung am 17. Juni 2015 auf den Weg zum Wasserwerk Ahlintel gemacht.

Das Wasserwerk bereitet das Wasser für Steinfurt auf und fördert ungefähr 2.500.000 m³ Wasser pro Jahr. Einige Liter davon haben die Studierenden der Vertiefungsrichtung Umwelttechnik bereits in verschiedenen Laborversuchen untersucht. Der ideale Ort also, um im 4. Semester einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Los ging es vor Ort mit den Förderbrunnen und dem Brunnenfeld (Wasserschutzzone I). Von dort aus schauten sich die Studierenden dann, dem Weg des Wassers folgend, die jeweiligen Aufbereitungsstufen an. Dabei lernten sie Filter- und Aufbereitungsanlagen, wie die Enteisenungs- und Entmanganungsanlage, sowie deren Herausforderungen unmittelbar in ihrer echten Dimension kennen. Die Exkursion zum Wasserwerk ergänzt die Vorlesung "Wasserversorgung" deshalb in idealer Form.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken