Zusatzqualifikation Netzingenieur*in - Modul Wasserstoff (ausgebucht - nur noch Plätze auf der Warteliste)

14. November 2022 - 25. November 2022

Zum Thema

In den nächsten Jahren und Jahrzehnten ist die Umgestaltung der Energieversorgung einschließlich des Wärmesektors und der Sektoren Industrie und Verkehr hin zu einer karbonfreien Zukunft einer der wesentlichen gesellschaftlichen Aufgaben in Deutschland. Grün erzeugter Wasserstoff soll hierbei als Energieträger und Grundstoff einen wichtigen Beitrag leisten. Er muss nicht nur erzeugt, er muss auch verteilt werden. Dabei stehen auch Fragen nach der Sicherheit der Anlagen, der Werkstoffverträglichkeit und der Effizienz der beteiligten Infrastruktur im Mittelpunkt.

Veranstaltungsinhalte

In der Weiterbildung vermitteln wir nicht nur Systemkenntnisse, sondern auch ein tiefgehendes Prozessverständnis, um die erforderlichen technischen Einrichtungen für Erzeugung, Transport, Verteilung, Verdichtung, Verflüssigung, Speicherung, Messung und Druckregelung von Wasserstoff und Betankung mit Wasserstoff planen, betreiben und später die Anlagen auch für Wasserstoff nutzen zu können. Die wesentlichen Verwendungstechnologien mit Wasserstoff werden behandelt. Hierzu zählt auch die Vermittlung von Kenntnissen bei der Verbindung der Sektoren Strom, Industrie, Verkehr und Wärme mit der Unterstützung des Energieträgers und Grundstoffs Wasserstoff. Folgende Themenschwerpunkte kennzeichnen die Weiterbildungsmaßnahme:

  • Stoffliche Eigenschaften
  • Sicherheit beim Umgang mit Wasserstoff
  • Werkstoffe und Wasserstoff
  • Erzeugungsmethoden
  • Transport, Verteilung, Speicherung, Verflüssigung
  • Wasserstofftankstellen und Wasserstoff im Verkehrs- und Industriesektor
  • Wasserstoff in Brennstoffzellen und im Wärmemarkt
  • Planungswerkzeuge für die Kopplung verschiedener Sektoren mit Hilfe von Wasserstoff

 

14.-18.11.2022 in Steinfurt

  1. Eigenschaften des Wasserstoffs, Sicherheit und Werkstoffverträglichkeit, Transport, Speicherung, Verflüssigung, Verteilung von Wasserstoff
  2. Woche (in Essen)
    Erzeugung von Wasserstoff, Brennstoffzellen, Tankstellen, Wasserstoff in der Wärmebereitstellung, im Verkehr und in der Industrie

1. Woche

  • Eigenschaften des Wasserstoffs
  • Sicherheit und Werkstoffverträglichkeit
  • Transport, Speicherung, Verflüssigung, Verteilung von Wasserstoff
  • Abschlussprüfung

 

21.-25.11.2022 in Essen

2. Woche

  • Erzeugung von Wasserstoff
  • Brennstoffzellen, Tankstellen, Wasserstoff in der Wärmebereitstellung im Verkehr und in der Industrie
  • Abschlussprüfung
Zielgruppe

Die technischen Aufgaben der Wasserstofferzeugung, des Transports und der Verteilung, der Speicherung und der Verwendung werden in Deutschland vielfältig und anspruchsvoll sein. Die hiermit verbundenen Aufgaben erfordern ein gut ausgebildetes Fachpersonal, das auch für die Sicherheit und die Akzeptanz bei den Bürgen verantwortlich sein wird. Das Ziel der Zusatzqualifikation Netzingenieur/in Wasserstoff ist es, interessierten Frauen und Männern in Planung, Bau und Betrieb der mit dem Wasserstoff verbundenen Infrastruktur vertraut zu machen und die hierfür erforderlichen Fachkenntnisse zu vermitteln. Es sind besonders Personen angesprochen, die bereits in anderen Netzsparten wie Gas, Wasser oder Strom oder in der Industrie, im Gewerbe und in Behörden tätig sind. Im Kurs werden die Vorkenntnisse der Teilnehmenden berücksichtigt.

Zusatzinfos

Die Weiterbildung erfolgt als seminaristischer Unterricht in kleinen Gruppen. Durch begleitende Übungen gewinnen die Teilnehmenden Sicherheit für die Bewältigung von technisch geprägten Aufgaben rund um den Wasserstoff.

Das Verständnis komplexer technischer Prozesse wird auch an Anlagenbeispielen in der Umgebung der FH Münster am Standort Steinfurt und an einer technischen Versuchsanlage beim Gas- und Wärme-Institut Essen e.V. in Essen gezeigt. Der Umgang mit nationalen und internationalen Normen und mit den technischen Regelwerken des DVGW sowie den aktuellen Gesetzen und Verordnungen sind Bestandteil der Weiterbildung.

Nach erfolgreich abgeschlossener Weiterbildung bescheinigen wir Ihnen mit unserem Hochschulzertifikat die erfolgreiche Teilnahme an unserem Zertifikatslehrgang Wasserstoff mit einem Umfang von 100 Stunden. Darüber hinaus bescheinigen wir für die frei gewähhlte zusätzliche Erarbeitung einer fachbezogenen Projektarbeit mit anschließendem Kolloquium weitere 100 Stunden, insgesamt dann 200 Stunden.

Der Lehrgang umfasst die erforderlichen Fachkenntnisse für Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung von Anlagen der Wasserstofftechnik gemäß den allgemein anerkannten Regeln der Technik, insbesondere den technischen Regeln des DVGW. Den Anforderungen des DVGW-Arbeitsblattes G 1000 und dem Qualifikationsrahmen für den Erwerb von technischen Handlungskompetenzen bei technischem Fachpersonal (QRT) sowie dem Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) wird dabei in vollem Umfang entsprochen.

3200,-€ (einschließlich Seminarunterlagen, Tagungsverpflegung) bzw. 2900,-€ für DVGW-Mitglieder

Teilnahmegebühr: 3200,-€ (einschließlich Seminarunterlagen, Tagungsverpflegung) bzw. 2900,-€ für DVGW-Mitglieder

Die Weiterbildung bieten wir bei einer ausreichenden Anzahl an Teilnehmenden auch als Inhouse-Schulung an.

Ihr Ansprechpartner für diesen Kurs ist Prof. Dr.-Ing. Thomas Schmidt. Sie erreichen ihn unter +49 171 6447972.

Rahmendaten der Veranstaltung
Veranstalter:Fachbereich Energie · Gebäude · Umwelt, FH Münster
Veranstaltungsart:Steinfurt / Essen
Unterrichtsstunden:100
TeilnehmerInnenzahl:15
Teilnahmeentgelt:3.200,00 € (3200,-€ (einschließlich Seminarunterlagen, Tagungsverpflegung) bzw. 2900,-€ für DVGW-Mitglieder)
AnsprechpartnerInnen, DozentInnen, ReferentInnen und Seminarleitung

Fachliche Leitung
  • Prof. Dr.-Ing. Thomas Schmidt
Veranstaltungsort
  • Campus Steinfurt
    Stegerwaldstraße 39
    48565 Steinfurt
  • Raum: wird noch bekannt gegeben, Fachbereich Energie · Gebäude · Umwelt
Termin(e), Uhrzeiten
14. November 202208:00 - 16:00 Uhr
15. November 202208:00 - 16:00 Uhr
16. November 202208:00 - 16:00 Uhr
17. November 202208:00 - 16:00 Uhr
18. November 202208:00 - 16:00 Uhr
19. November 202208:00 - 16:00 Uhr
20. November 202208:00 - 16:00 Uhr
21. November 202208:00 - 16:00 Uhr
22. November 202208:00 - 16:00 Uhr
23. November 202208:00 - 16:00 Uhr
24. November 202208:00 - 16:00 Uhr
25. November 202208:00 - 16:00 Uhr
Online-Anmeldung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken