Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
EN

Der Bachelorstudiengang ist ein grundständiges Studium, das nach sechs Semestern zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss führt.

Es ist breit angelegt, konzentriert sich aber auf grundlegendes Fachwissen und Methodenkompetenz in den Kernbereichen des Bauwesens. Durch Wahlmöglichkeit kann der Studierende eine seinen Neigungen entsprechende Schwerpunktbildung erreichen.

Qualifikation: Einstieg in die Praxis

Mit diesem Abschluss wird eine erste Qualifikationsebene erreicht, die den Einstieg in die Praxis im Bereich der Gebäudeplanung, der Projektentwicklung und -steuerung, der Bauleitung, dem Facility Management, aber auch in gestalterischen Bereichen ermöglicht. Der Abschluss qualifiziert zum Eintrag in der "Handwerksrolle" der Handwerkskammer, dem Gehobenen Dienst und, vor allem, für ein weiterführendes Masterstudium. Dieses kann entweder in Architektur, aber auch in verwandten Themengebieten, wie Bühnenbild, Städtebau, Immobilienmanagement oder Facility Management aufgenommen werden. Der Bachelor ist die Basis für das Architekturstudium in einem Masterstudiengang. Der Abschluss des Bachelors als erster Degree des gestuften Studiengangs qualifiziert jedoch nicht zur Aufnahme der Tätigkeit als Architekt bzw. zur Registrierung oder Lizenzierung durch die Architektenkammer. Der nach dem Bachelorstudium verliehene Grad lautet "Bachelor of Arts", die Abkürzung "B.A."

Das gestufte Bachelor- / Masterstudium an der MSA

Das Studium an der MSA qualifiziert nach 10 Semestern Studiendauer entsprechend seiner Akkreditierung international zum geschützten Beruf des Architekten entsprechend den UNESCO/UIA - Standards. Der Masterabschluss qualifiziert für den Höheren Dienst und berechtigt den Absolventen zu einem weiteren Promotionsstudium. Damit unterscheidet sich das BA/-MA-Studium an der msa wesentlich von achtsemestrigen Kurzstudiengängen, die mit einem Bachelorabschluss für die Kammereintragung ausreichen, aber gemäß UIA international nicht anerkannt sind. Die msa legt Wert auf ein fünfjähriges gestuftes BA-/MA-Studium mit zusätzlichen Praktika, das den internationalen UNESCO/UIA - Standards entspricht.



Studienstruktur

Das Bachelorstudium ist breit angelegt, konzentriert sich aber auf grundlegendes Fachwissen und Methodenkompetenz in den Kernbereichen des Bauwesens. Durch Wahlmöglichkeit kann der Studierende eine seinen Neigungen entsprechende Schwerpunktbildung erreichen.

Mit diesem Abschluss wird eine erste Qualifikationsebene erreicht, die den Einstieg in die Praxis im Bereich der Gebäudeplanung, der Projektentwicklung und -steuerung, der Bauleitung, dem Facility Management, aber auch in gestalterischen Bereichen ermöglicht.

   
1. Studienjahr 

Design Basics (Konzeptionelle Grundlagen)
Toolbox (Werkzeuge des Entwurfs)
Darstellungstechniken (2D / 3D)
Baukonstruktive Grundlagen (Ordnungssysteme, Massivbau)
Tragwerklehre
Architekturgeschichte
Materialtechnologie

 2. Studienjahr

Design Basics (Konzeptionelle Grundlagen)
1. Entwurf
Grundlagen des Städtebaus
Baukonstruktion (Skelettbau, Hülle)
Tragwerksentwurf
Technische Gebäudeausrüstung
Bauphysik
Gebäudeanalyse

 3. Studienjahr

2.Entwurf
Landschaftsplanung
Baukonstruktion - Konstruktiver Entwurf
Bauphysik
Technische Gebäudeausrüstung
Management und Recht
Wahlfächer

  Vertiefung und Bachelorabschlussarbeit

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken