Bitte beachten Sie: Nur vollständige und fristgerecht eingereichte Bewerbungen können zum Auswahlprozess zugelassen werden. Es gibt keine Möglichkeit, Bewerbungsunterlagen (z.B. Sprachnachweis) nach Ablauf der Bewerbungsfrist nachzureichen.

Im Hinblick auf das Coronavirus kann es zu kurzfristigen Änderungen im Rahmen des PROMOS-Programms kommen. Bitte informieren Sie sich regelmäßig und selbstständig zum aktuellen Stand.

1. Online-Bewerbungsformular ausfüllen

Den Link zum Online-Bewerbungsformular finden Sie hier ausschließlich während der genannten Bewerbungszeiträume: 

  1. Förderrunde PROMOS 2023:

Wenn Sie ein Vorhaben zwischen Januar - Ende Juli 2023 planen, können Sie sich auf das PROMOS-Stipendium der FH Münster bewerben. Die Bewerbungsfrist ist bereits abgelaufen.

  1. Förderrunde PROMOS 2023:

Wenn Sie ein Vorhaben zwischen Mai 2023 - Ende Februar 2024 (mit Beginn 2023) planen, können Sie sich voraussichtlich ab April 2023 auf das PROMOS-Stipendium der FH Münster bewerben. Der Studienaufenthalt muss spätestens im Dezember 2023 beginnen.

Nach Ablauf der Frist ist es nicht möglich, eine Bewerbung nachzureichen.

2. Mobility-Online Portal: Registrieren und Personenstammdaten eintragen

Nach dem Ausfüllen des Online-Bewerbungsformulars (siehe Schritt 1) erhalten Sie eine E-Mail. Anschließend registrieren Sie sich im Mobility-Online Portal. Vervollständigen Sie bitte Ihre Personenstammdaten.

Merken Sie sich Ihre Login Daten und das Passwort für den zukünftigen Zugriff auf das Portal.

Ohne die Registrierung und das Vervollständigen der Daten können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (siehe Schritt 3) nicht hochladen.

3. Bewerbungsunterlagen hochladen

Bitte laden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in einer einzigen PDF-Datei im Mobility-Online Portal hoch. Benennen Sie die Datei nach Ihrem Namen, z.B. "PROMOS_Unterlagen_Erika_Mustermann".

Als Deckblatt für Ihre Bewerbungsunterlagen nutzen Sie bitte die 'Checkliste Bewerbungsunterlagen PROMOS 2023'.

(Bitte stellen Sie vor Einreichung der Bewerbung sicher, dass Ihre Unterlagen den aktuellen Vorgaben entsprechen.)

a. Motivationsschreiben

Bitte geben Sie in Ihrem deutschsprachigen Motivationsschreiben die Gründe für Ihre Bewerbung für den Auslandsaufenthalt an, einschließlich Erläuterung Ihrer Wahl des Ziellandes und der Hochschule / des Unternehmens sowie den Bezug zum Studium. (Umfang: 1 - 2 Seiten)

b. Lebenslauf

Bitte verfassen Sie einen tabellarischen Lebenslauf (auf Deutsch).

c. Bescheinigung zur Sinnhaftigkeit des Aufenthaltes

Ihr Fachbereich an der FH Münster muss bestätigen, ob Ihr Studium / Ihr Praktikum / Ihre Abschlussarbeit im Ausland / Ihr Fachkurs im Ausland im sinnvollen Zusammenhang zu Ihrem Studium an der FH Münster steht.

  • Diese Bestätigung dürfen Mitarbeitende am Fachbereich ausstellen, die diese Sinnhaftigkeit feststellen können. Je nach Struktur des Fachbereichs können diese zum Beispiel sein: Mitarbeitende des Prüfungsamts, des Dekanats, des OfIS (für Studierende des Fachbereichs Wirtschaft), der*die Studiengangsleiter*in oder Beauftragte für das Auslandsstudium.
  • Falls Ihnen eine (vorläufige) Zusage der Hochschule im Ausland / Zusage des Unternehmens im Ausland / Zusage für den Fachkurs an einer Hochschule oder wissenschaftlichen Organisation vorliegt, legen Sie diese Ihrem Fachbereich vor, damit der Fachbereich die Sinnhaftigkeit des Aufenthaltes beurteilen kann.
  • Außerdem soll der Fachbereich Angaben zur Anerkennung des Studiums / des Praktikums / des Fachkurses im Ausland im Formular machen, vor allem, wenn die Leistungen aus dem Ausland anerkannt werden sollen. Bitte beachten Sie, dass PROMOS auch freiwillige Studien-, Praktikums- und Fachkursaufenthalte fördert. Deshalb ist die Anerkennung der Leistungen für die Vergabe zwar nicht ausschlaggebend, Sie sollten sich aber im Voraus Klarheit darüber verschaffen, ob eine Anerkennung Ihrer im Ausland erbrachten Leistungen erfolgt oder nicht.

Bitte benutzen Sie, je nach Zweck Ihres Aufenthaltes, eins der folgenden Formulare:

d. Angaben zu Inhalten des Auslandsaufenthaltes

Bitte reichen Sie dazu ein (abhängig vom Zweck Ihres Aufenthaltes):

  • Bei einem Auslandsstudium: Eine Auflistung der Lehrveranstaltungen, die Sie besuchen werden oder alternativ die Kopie Ihres Learning Agreements

oder

  • Bei einem Auslandspraktikum: Eine Auflistung der Praktikumsinhalte oder alternativ eine Kopie des Praktikumsvertrags

oder

  • Bei einem Auslandsfachkurs: Eine Auflistung der Inhalte des Fachkurses oder alternativ einen Stundenplan/Programmplan des Kurses

oder

  • Bei einer Abschlussarbeit: Kopie des Antrags auf Zulassung zur Abschlussarbeit (vom betreuenden Professor und/oder Prüfungsamt unterschrieben) oder Bescheinigung des Fachbereichs der FH Münster, dass der Aufenthalt für die Anfertigung einer Abschlussarbeit vorgesehen ist.

e. Notenspiegel

Bitte reichen Sie einen Computerausdruck Ihrer Leistungsübersicht an der FH Münster mit Angabe des Notendurchschnittes ein. (Sollte Ihr Notenspiegel keinen Notendurchschnitt aufweisen, tragen Sie diesen bitte handschriftlich ein.)

f. Nachweis von Sprachkenntnissen

Grundlegend für eine PROMOS Förderung ist der Nachweis, dass Ihre Sprachkenntnisse (Sprache des Ziellandes oder Englisch) ausreichend sind, um den Auslandsaufenthalt erfolgreich absolvieren zu können. Als Nachweis können Sie zum Beispiel eine der folgenden Alternativen einreichen:

  • Nachweis über im Studium absolvierte Sprachmodule unter Angabe des CEFR Levels, oder
  • TOEFL iBT, TOEIC, IELTS, UNIcert, Cambridge English, Cambridge Business, ISE, PTE Academic (nur für Englisch), oder
  • eine formlose Bescheinigung eines Fachbetreuers*einer Fachbetreuerin, dass Sie über ausreichende Sprachkenntnisse verfügen, um den Auslandsaufenthalts erfolgreich absolvieren zu können, oder
  • bei geringen Semestern zählt das Ergebnis des Abitur-Leistungskurses in der entsprechenden Sprache, oder
  • DAAD Sprachnachweis: Sie können eine*n Sprachdozierende*n bitten, Ihnen den 'Sprachnachweis für Bewerberinnen und Bewerber aus Deutschland für ein DAAD-Stipendium im Ausland' (siehe unten) auszufüllen. Allerdings darf dieses Formular AUSSCHLIESSLICH von Sprachdozierenden ausgestellt werden. Für Englisch gilt beispielsweise: Wenn es für diese Sprache in Ihrem Fachbereich eine/n Sprachdozierende/n gibt, ist das Ihre erste Anlaufstelle. In Ausnahmefällen, z.B. wenn kein/e Ansprechpartner/in im Fachbereich zur Verfügung stehen sollte, können sich Studierende an das Team des Sprachenzentrums in Steinfurt oder an Cathrin Ruppe (cathrin.ruppefh-muensterde, Sprachdozierende am Fachbereich Wirtschaft) wenden.

g. Immatrikulationsbescheinigung

Bitte ergänzen Sie Ihre Bewerbung um Ihre aktuelle Immatrikulationsbescheinigung an der FH Münster.

h. ggf. Nachweis über fachliches und außerfachliches Engagement

Hier können Sie Kopien von Nachweisen Ihrer fachlichen und/oder außerfachlichen Engagements einreichen. Diese sind keine Pflichtdokumente, es empfiehlt sich aber Nachweise einzureichen, die Ihre Bewerbung aufwerten.

i. Nachweis über staatliche Fördermittel oder Stipendien (z.B. Bafög, Hartz IV, Grundsicherung, NRWege oder weitere

Bitte reichen Sie einen aktuellen Nachweis über Ihre staatliche Förderung ein.

Ausnahmefall Abschlussarbeit

Ausnahmefall: Bei der Durchführung der Abschlussarbeit weder an einer Hochschule noch an einem Unternehmen reichen Sie bitte zusätzliche Dokumente ein: 

  • Formlose Bescheinigung des*der betreuenden Professors*Professorin im Fachbereich, aus der hervorgeht, dass Ihr Vorhaben durch den Fachbereich uneingeschränkt unterstützt wird.
  • Detaillierter Zeitplan, der später zur Erfolgskontrolle dienen kann.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken