In dem von Prof. Steffen Schulz angebotenen Projekt "Schauraum 2017: Ausstellung, Inszenierung, Event" gestalteten die Studierenden sowohl Produkte als auch ein einheitliches Ausstellungskonzept, welches unter dem Titel "Köder - am Haken von Produktdesignern" während des Schauraums 2017 in Münster in sieben Schaufenstern der Geschäfte am Alten Fischmarkt ausgestellt wurden.

Die Studierenden machten es sich zum Ziel, in dem Projekt eigens auf den Alten Fischmarkt angepasste Produkte zu entwickeln. So entstanden in drei Monaten unter den Titeln "Glücksfang", "Schlepptau", "EinHaken", "Beifang", "in einem Boot" und "Seegang" sechs unterschiedliche Projekte. Einige der Produkte wurden vor Ort in kleiner Auflage verkauft, andere konnten bestellt werden.

Zudem konnte man mit Hilfe einer DIY-Anleitung selbst tätig werden oder die Arbeit einer Studentin während eines Menüs bei Sylt am Bült erleben. Für die Ausstellung entwickelten die Studenten ein einheitliches Ausstellungskonzept, welches in Ankündigungsplakaten, einem Flyer und in den Schaufenstern Anwendung fand.

(Fotos: MSD)
Seite drucken