Projekt "Lernkultur 4.0: studierendenzentriert - flexibel - gemeinsam"

Nach der Förderung der Lehrkultur im Projekt 'Wandel bewegt' können wir uns jetzt bis 2024 verstärkt der Lernkultur widmen: Die FH Münster war mit ihrtem Antrag Lernkultur 4.0: studierendenzentriert - flexibel - gemeinsam bei der Ausschreibung der Stiftung Innovation für die Hochschullehre erfolgreich. Die Pandemie-Bedingungen erfordern aktuell die stärkere Nutzung digitaler Bildungstechnologien, flexible (andere) Lernwege und führen zum Verlust von Gemeinschaft an realen Lernorten. Mit Lernkultur 4.0 schauen wir systematisch und bedarfsgerecht auf Potenziale digitaler Bildungstechnologien für die Flexibilisierung von Lernwegen und das stärkere Erleben von Gemeinschaft an Lernorten. Studierende schlagen Lernwege und Lernorte als Experimentierfelder einer zunehmend digitalen Lehre vor. Wir erproben das im Verlauf des Projekts und unter aktiver Beteiligung der Studierenden.

EXiST Projekt "Be an entrepreneur"

Gemeinsam mit der TAFH arbeitet das Wandelwerk im Rahmen des EXiST geförderten Projekts "Be an entrepreneur" an der Entwicklung unserer Hochschule hin zu einer Gründerhochschule.  Ziel ist es, potentielle Entrepreneure zu begeistern, zu befähigen und zu begleiten - innovationsorientiert, individualisiert und personenfokussiert, interdisziplinär, organisationsübergreifend sowie qualitätsbasiert - und unser Ecosystem kooperativ dementsprechend kontinuierlich weiterzuentwickeln. Gemäß unseres Bildungsleitbildes geht es insbesondere darum, als FH Münster ein gemeinsames und breites Verständnis von unternehmerischem Denken und Handeln und dessen Beitrag zu gesellschaftlichem Wandel zu entwickeln. Ein fachbereichsübergreifender Austauschs zum Thema Social Entrepreneurship und ein erster Austausch auf Fachbereichsebene am Fachbereich Sozialwesen boten spannende Gelegenheiten, über unternehmerisches Denken und Handeln und dessen Verankerung in Lehre und Curricula ins Gespräch zu kommen.

Eine Vorstellung des Projekts am Fachbereich EGU ist noch vor dem Sommer geplant und im Wintersemester 2021/22 und Sommersemester 2022 folgen weitere fachbereichsbezogene und -übergreifende Workshops. 

Kooperative Studiengänge - eine besondere Herausforderung in der Akkreditierung

Mit der Festlegung des Themas im QMB Arbeitskreis im vergangenen Jahr sind wir in den zweiten Entwicklungszyklus im Rahmen unserer kumulativen Systemreakkreditierung eingetaucht. Das Fokusthema der nächsten zwei Jahre wird "Qualitätsmanagement für kooperative Studiengänge" sein. Damit sind insbesondere internationale und duale Studiengänge sowie Kooperationen mit nicht-hochschulischen Einrichtungen nach §19 der Musterrechtsverordnung (auch bekannt als Franchise-Studiengänge) gemeint. In der aktuell anstehenden Phase der Selbstanalyse sind wir zunächst im Austausch mit Dekanen und Studiengangsverantwortlichen und machen uns gemeinsam ein Bild von der Vielfalt der Kooperationsformen an unserer Hochschule - Handelt es sich um einen praxisintegrierten oder doch um einen berufsintegrierten Studiengang? Und was ist überhaupt der Unterschied gemäß der Akkreditierungsanforderungen? Klar ist: Weder die Unterschiedlichkeit unserer vielen Kooperationen ist leicht in ein Raster zu pressen noch sind die Akkreditierungsanforderungen einfach zu interpretieren. In einem weiteren Schritt bis September gilt es, Entwicklungspotenziale zu identifizieren und Fragen zu entwickeln, die wir mit externen Expert*innen im Rahmen unseres zweiten QM-Symposiums im Februar 2022 diskutieren möchten. Sie möchten sich Informieren wie unsere kumulative Systemakkreditierung funktioniert? Hier haben wir Ihnen Informationen zusammengestellt.

Veranstaltungsflyer IWL

KOAB-Absolventenbefragung

Im Oktober 2021 ist es wieder soweit: Alle Absolventinnen und Absolventen unserer Hochschule, die im Wintersemester 2019/20 oder im Sommersemester 2020 ihren Abschluss gemacht haben, werden zur Teilnahme an der Befragung eingeladen. Die Ergebnisse der bisherigen Befragungen z.B. zum Berufseinstieg oder zur rückblickenden Bewertung des Studiums stehen Ihnen im QLS-Portal zur Verfügung.


Weitere Informationen:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken