Neue Veröffentlichung: Leitbildstudie

Das Thema Bildungsleitbild hat uns, wie sich viele von Ihnen sicherlich noch erinnern, im Rahmen der letzten Jahre der kumulativen Systemreakkreditierung intensiv beschäftigt. Nun hat Prof. Dr. Annika Boentert den Blick über den "Tellerrand" der FH Münster gewagt - die zentralen Erkenntnisse sind in ihrer neuen Studie "Leitbilder für die Lehre an deutschen Hochschulen 2020" zusammengefasst.

Auftaktveranstaltung Lernkultur 4.0

Das Lernen ist im Wandel - nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie: Immer mehr rücken flexible Lernwege gemäß den individuellen Bedürfnissen von Studierenden in den Fokus, gleichzeitig gewinnt das Zusammenspiel vom digitalen Lernen und solchem in Präsenz an Bedeutung. Hochschulweit möchten wir daher in den nächsten Jahren, gefördert mit Mitteln der Stiftung Innovation in der Hochschullehre und inspiriert durch unsere Studierenden, mehr Flexibilität im Studium wagen und die Aufenthaltsqualität an allen Standorten der Hochschule verbessern. Beim Kick-Off am 9.11. konnten mehr als 105 Teilnehmer*innen aus allen Teilen der Hochschule schon etwas von dem experimentellen Schwung des Projekts erleben. Erfahren Sie mehr dazu:

Wandelfonds 2022 - aktuelle Ausschreibung

Es ist soweit: Der Wandelfonds geht in die nächste Runde! Alles Wichtige zur Ausschreibung 2022 finden Sie auf unserer Website. Bis zum 29.01.2022 können Sie Ihren Antrag bei uns einreichen.

Mitwirkung von externen Studierenden im Kontext der QM-Gespräche

Seit dem Wintersemester beziehen wir nicht nur interne Studierende bei der regelmäßigen Bewertung der Studiengänge im Rahmen der Qualitätsmanagement-Gespräche ein, sondern auch hochschulexterne Studierende. Sie erhalten zur Vorbereitung Unterlagen aus dem Fachbereich und ein einführendes Briefing durch das Wandelwerk und ergänzen die Perspektive der Fachbereichsstudierenden um die externe Sicht. Das Wandelwerk unterstützt die Fachbereiche dabei, geeignete externe Studierende anzusprechen, zum Beispiel über den studentischen Akkreditierungspool, der Studierende zur Mitwirkung in Akkreditierungsverfahren qualifiziert.

Mit der Änderung der Gesetzeslage 2018 sind wir als systemakkreditierte Hochschule dazu angehalten, eine externe Perspektive im QM-System sicherzustellen. Dem Gesetzgeber geht es dabei um die systematische Beteiligung Externer bei der Qualitätssicherung und -entwicklung von Studienprogrammen. Neben Studierenden sind auch hochschulexterne Wissenschafter*innen und Vertreter*innen aus der Berufspraxis regelmäßig zu beteiligen. Das passiert bei uns an der Hochschule über Beiräte und Peer Verfahren. Bei Fragen wenden Sie sich gerne direkt an Vanessa Müller (vanessa-muellerfh-muensterde)

Neue Dokumente für Beiräte und Peer Evaluationen

In den letzten Monaten haben wir mit Ihrer Unterstützung die Hinweise und Vorlagen für die Beiratssitzungen und Peer Evaluationen aktualisiert. In diesem Zuge haben wir auch unsere Website überarbeitet und Ihnen Informationen rund um die Beteiligung Externer zur Verfügung gestellt. Schauen Sie doch einmal vorbei:

KOAB-Absolventenbefragung Start 15.10.2021

Am 15. Oktober 2021 war es wieder soweit: Alle Absolventinnen und Absolventen unserer Hochschule, die im Wintersemester 2019/20 oder im Sommersemester 2020 ihren Abschluss gemacht haben, wurden zur Teilnahme an der Befragung eingeladen. Bis jetzt haben 31,6 % (Stand: 04.11.2021) der Absolvent*innen teilgenommen. Die Befragung läuft noch bis zum 14. Februar 2022. Mit den ersten Ergebnissen ist im Frühjahr 2022 zu rechnen.

Die Ergebnisse der bisherigen Befragungen z.B. zum Berufseinstieg oder zur rückblickenden Bewertung des Studiums stehen Ihnen im QLS-Portal zur Verfügung.

Das Wandelwerk bleibt aktiv in der Ukraine

Das "Training for Higher Education Administrators in Ukraine" (THEA Ukraine) ist Ende September abgeschlossen worden. Im Rahmen des DAAD-geförderten zweijährigen Projektes hat das Wandelwerk in Kooperation mit der Sumy State University (UKR) ein Trainingsprogramm zu Wissenschaftsmanagement und Internationalisierung für 32 ukrainische Hochschuladministrator*innen durchgeführt. Das Nachfolgeprojekt THEA Ukraine X (Multiplication Trainings for Higher Education Administrators in Ukraine) hat am 1. Oktober 2021 begonnen. Hier werden ukrainische Hochschuladministrator*innen dabei unterstützt, selbst Trainings zu Themen aus dem Bereich des Hochschul- und Wissenschaftsmanagements an ihrer eigenen Hochschule durchzuführen. Der Aufruf zur Bewerbung auf die Trainingsteilnahme erfolgt im Dezember. 

Nutzung von PDF-Formularen

Uns erreichen in unregelmäßigen Abständen Anmerkungen, Rückfragen oder Fehlermeldungen im Zusammenhang mit dem Ausfüllen von PDF-Formularen, die wir z. B. über den Formularkatalog anbieten. Oftmals liegen diese Meldungen an einem Grund, der leicht für uns alle zu berücksichtigen ist: Bitte öffnen Sie PDF-Formulare stets in einem speziellen PDF-Programm (z. B. Adobe Reader, Adobe Acrobat) und nicht innerhalb des Internetbrowsers. Die Internetbrowser sind nicht für diese Formulare ausgelegt und verursachen mitunter Berechnungs- und/oder Darstellungsfehler. Vielen Dank!

Kick-off-Veranstaltung Lernkultur 4.0

Jetzt geht es los mit Lernkultur 4.0 - studierendenzentriert - flexibel - gemeinsam!
Am 09. November 2021 laden wir in die außergewöhnliche Atmosphäre des brandneuen Engelsaals ein, um die Inspiration dieser Umgebung für unser hochschulweites Projekt zu nutzen. Wir freuen uns auf Sie!

Projekt "Lernkultur 4.0: studierendenzentriert - flexibel - gemeinsam"

Nach der Förderung der Lehrkultur im Projekt 'Wandel bewegt' können wir uns jetzt bis 2024 verstärkt der Lernkultur widmen: Die FH Münster war mit ihrtem Antrag Lernkultur 4.0: studierendenzentriert - flexibel - gemeinsam bei der Ausschreibung der Stiftung Innovation für die Hochschullehre erfolgreich. Die Pandemie-Bedingungen erfordern aktuell die stärkere Nutzung digitaler Bildungstechnologien, flexible (andere) Lernwege und führen zum Verlust von Gemeinschaft an realen Lernorten. Mit Lernkultur 4.0 schauen wir systematisch und bedarfsgerecht auf Potenziale digitaler Bildungstechnologien für die Flexibilisierung von Lernwegen und das stärkere Erleben von Gemeinschaft an Lernorten. Studierende schlagen Lernwege und Lernorte als Experimentierfelder einer zunehmend digitalen Lehre vor. Wir erproben das im Verlauf des Projekts und unter aktiver Beteiligung der Studierenden.

EXiST Projekt "Be an entrepreneur"

Gemeinsam mit der TAFH arbeitet das Wandelwerk im Rahmen des EXiST geförderten Projekts "Be an entrepreneur" an der Entwicklung unserer Hochschule hin zu einer Gründerhochschule.  Ziel ist es, potentielle Entrepreneure zu begeistern, zu befähigen und zu begleiten - innovationsorientiert, individualisiert und personenfokussiert, interdisziplinär, organisationsübergreifend sowie qualitätsbasiert - und unser Ecosystem kooperativ dementsprechend kontinuierlich weiterzuentwickeln. Gemäß unseres Bildungsleitbildes geht es insbesondere darum, als FH Münster ein gemeinsames und breites Verständnis von unternehmerischem Denken und Handeln und dessen Beitrag zu gesellschaftlichem Wandel zu entwickeln. Ein fachbereichsübergreifender Austauschs zum Thema Social Entrepreneurship und ein erster Austausch auf Fachbereichsebene am Fachbereich Sozialwesen boten spannende Gelegenheiten, über unternehmerisches Denken und Handeln und dessen Verankerung in Lehre und Curricula ins Gespräch zu kommen.

Eine Vorstellung des Projekts am Fachbereich EGU ist noch vor dem Sommer geplant und im Wintersemester 2021/22 und Sommersemester 2022 folgen weitere fachbereichsbezogene und -übergreifende Workshops. 

Kooperative Studiengänge - eine besondere Herausforderung in der Akkreditierung

Mit der Festlegung des Themas im QMB Arbeitskreis im vergangenen Jahr sind wir in den zweiten Entwicklungszyklus im Rahmen unserer kumulativen Systemreakkreditierung eingetaucht. Das Fokusthema der nächsten zwei Jahre wird "Qualitätsmanagement für kooperative Studiengänge" sein. Damit sind insbesondere internationale und duale Studiengänge sowie Kooperationen mit nicht-hochschulischen Einrichtungen nach §19 der Musterrechtsverordnung (auch bekannt als Franchise-Studiengänge) gemeint. In der aktuell anstehenden Phase der Selbstanalyse sind wir zunächst im Austausch mit Dekanen und Studiengangsverantwortlichen und machen uns gemeinsam ein Bild von der Vielfalt der Kooperationsformen an unserer Hochschule - Handelt es sich um einen praxisintegrierten oder doch um einen berufsintegrierten Studiengang? Und was ist überhaupt der Unterschied gemäß der Akkreditierungsanforderungen? Klar ist: Weder die Unterschiedlichkeit unserer vielen Kooperationen ist leicht in ein Raster zu pressen noch sind die Akkreditierungsanforderungen einfach zu interpretieren. In einem weiteren Schritt bis September gilt es, Entwicklungspotenziale zu identifizieren und Fragen zu entwickeln, die wir mit externen Expert*innen im Rahmen unseres zweiten QM-Symposiums im Februar 2022 diskutieren möchten. Sie möchten sich Informieren wie unsere kumulative Systemakkreditierung funktioniert? Hier haben wir Ihnen Informationen zusammengestellt.

Veranstaltungsflyer IWL

KOAB-Absolventenbefragung

Im Oktober 2021 ist es wieder soweit: Alle Absolventinnen und Absolventen unserer Hochschule, die im Wintersemester 2019/20 oder im Sommersemester 2020 ihren Abschluss gemacht haben, werden zur Teilnahme an der Befragung eingeladen. Die Ergebnisse der bisherigen Befragungen z.B. zum Berufseinstieg oder zur rückblickenden Bewertung des Studiums stehen Ihnen im QLS-Portal zur Verfügung.


Weitere Informationen:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken