Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
EN

Warum Chemieingenieurwesen studieren?

Warum Chemieingenieurwesen an der FH Münster?

An der FH Münster können Sie ihr naturwissenschaftliches Wissen mit technischem Know-how verknüpfen, um die Welt zu verbessern: Die Energieeffizienz, der Rohstoffbedarf und Wirtschaftlichkeit chemisch-technischer Verfahren sind entscheidend, um den globalen Problemen des 21. Jhdts. zu begegnen, Lebensgrundlagen zu erhalten und gleichzeitig den CO2 - Ausstoß zu senken. Die Entwicklung klimagasneutraler Energieträger, neuer Vakzine, effizienter Recyclingverfahren für Kunststoffe, Metalle und Baustoffe sowie die Sicherung der Rohstoffbasis und Biodiversität sind Jahrhundertaufgaben, für die Chemieingenieure entscheidend sein werden. Wasserstofftechnologie und m-RNA Impfstoffe sind zwei Entwicklungen, an deren Entwicklung unsere Absolventen*innen beteiligt sind.

Hochdotierte Jobs warten in allerlei Branchen auf Sie: nicht nur in der chemischen Industrie sondern auch in der Bau/Kunststoff-, Transport-, Energie-, Recycling-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie im Umweltschutz.

Studieninhalte

Der Fachbereich Chemieingenieurwesen liefert Ihnen mehrere interessante und zukunftsorientierte Studienangebote für ein erstes Bachelor- und ein aufbauendes, zweites Masterstudium.

Das konsekutive Studienprogramm Chemical Engineering / Chemieingenieurwesen beinhaltet einen ersten berufsqualifzierenden sechssemestrigen Bachelorstudiengang mit Praxisphase und Bachelorarbeit im sechsten Fachsemester und ein darauf aufbauendes viersemestriges Masterstudium. Während das Bachelorstudium in Deutscher Sprache durchgeführt wird, wird ein Teil der Module des Masterstudiums in Englischer Sprache gelehrt.

In beiden Studiengängen gibt es die Spezialisierungsrichtungen:

  • Angewandte Chemie / Applied Chemistry
  • Chemische Verfahrenstechnik / Chemical Processing

Im Masterstudiengang Chemical Engineering besteht außerdem die Möglichkeit, zusammen mit ausgewählten Partneruniversitäten in Krakau und Kattowitz einen binationalen Polnisch-Deutschen Abschluss zu erlangen.

Für Studieninteressierte, die ein naturwissenschaftlich-technisches Studium mit einen hohen Maß an betriebswirtschaftlichen Kompetenzen verbinden möchten, besteht die Möglichkeit das Wirtschaftsingenieurwesen zu wählen.

Aufgaben und Soft Skills

Chemieingenieur*innen haben mit chemischen Prozessen und/oder chemischen Untersuchungen zu tun. Sie erforschen neue Materialien oder Verfahren bzw. entwickeln oder planen ganze Produktionsanlagen und bauen diese auf. Besonders wichtig sind für Chemieingenieure die Sicherheits- und Umwelttechnik, denn Sie können die Verträglichkeit für Mensch und Umwelt einschätzen. Anders als Chemiker sind Chemieingenieure stark anwenderorientiert!

Arbeitgeber schätzen an Chemieingenieur*innen, dass Sie durch ihre Ausbildung Projekte selbständig leiten und gewissenhaft dokumentieren können. Eigeninitiative, Kreativität, Teamfähigkeit sowie Kommunikationsstärke sind Eigenschaften, die Sie spätestens nach Ihrer Ausbildung bei uns kennzeichnen.

Fremdsprachige Veranstaltungen

Die Fachbereiche und Institute der FH Münster bieten zusätzlich zu den internationalen Studienprogrammen eine Vielzahl an Veranstaltungen in verschiedenen Sprachen an. 

Nach dem Studium

Branchen
Chemieingenieure werden neben Chemischer- , Kunststoff- und pharmazeutischer Industrie in fast allen Industriebranchen bis hin zur Elektronikindustrie benötigt. Beispielsweise finden Sie sowohl Jobs in der Kosmetik- oder Lebensmittelindustrie, als auch im Anlagenbau, dem Patentwesen bei Automobilherstellern, der Energiewirtschaft oder der Baustoff-, Kunststoff- sowie Papierindustrie.

Karrierechancen
Dank der großen Bedeutung chemischer Verfahren für viele Industriezweige, aber auch durch den Bedarf im öffentlichen Dienst, haben Chemieingenieur*innen hierzulande, in Europa und in der restlichen Welt gute Chancen auf dem Stellenmarkt. Je nach Unternehmensgröße verantworten Sie den gesamten Entwicklungs- und Produktionsprozess, oder Sie sind der Topspezialist für bestimmte, knifflige Fragestellungen.Dank der großen Bedeutung chemischer Verfahren für viele Industriezweige, aber auch durch den Bedarf im öffentlichen Dienst, haben Chemieingenieur*innen hierzulande, in Europa und in der restlichen Welt gute Chancen auf dem Stellenmarkt. Je nach Unternehmensgröße verantworten Sie den gesamten Entwicklungs- und Produktionsprozess, oder Sie sind der Topspezialist für bestimmte, knifflige Fragestellungen.

Arbeitgeber
Ein Blick in den DAX reicht, um fest zu stellen, dass 50% davon Chemieingenieuren eine Karriere bieten: BASF, Bayer, Beiersdorf, BMW, Continental, Covestro, Daimler, EON, Fresenius, HeidelbergCement, Linde, Merck, RWE, Siemens und VW. Aber auch "kleinere" Konzerne wie Bosch, Evonik und Heraeus sowie öffentliche Arbeitgeber (z. B. Untersuchungsämter) bieten viele Karrieremöglichkeiten, wobei Chemieingenieur*innen eine hohe Wertschöpfung von bis zu 1 Mill. Euro pro Kopf und Jahr erzeugen. Damit gehören Sie zu den Spitzenreitern in den High-Tech Unternehmen bzgl. Wertschöpfung und damit Gehaltsausichten.

Gehalt
Gemäß den vorherigen Ausführungen gehören Chemieingenieur*innen zu den "Besserverdienern" unter Ingenieuren*innen und selbst B.Sc.-Absolventen können mit einem hohen Jahresgehalt rechnen. Weitere Gehaltssprünge bringt der Masterabschluss sowie ggf. eine Promotion. Noch viel höhere Gehälter können Sie erwarten, wenn Sie mobil sind und auch im Ausland auf "Montage" arbeiten, denn dt. Chemieingenieure genießen international eine hohe Reputation.

 


Chemie - Zukunft gestalten und Karriere machen!

Chemieingenieurwesen Imagefilm
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken