Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Informationen zum Vorpraktikum

Im Flyer zum Vorpraktikum finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Rahmenbedingungen, dem Zeitraum, der Anleitung, möglicher Arbeitsfelder und Anrechnung bereits geleisteter Praktika. Bitte lesen Sie diesen aufmerksam!

Video- Tutorial zur Anerkennung des Vorpraktikums

Der kurze Film zeigt Ihnen, wie die Anerkennung des Vorpraktikums im Referat Praxis & Projekte abläuft und wie Sie genau dorthin kommen.


best- practice Nachweis des Praktikums

Im best-practice Nachweis bekommen Sie einen Eindruck, wie Ihr beglaubigter Praktikumsnachweis aussehen könnte.

Folgende Angaben müssen enthalten sein:

  • Einrichtung und Arbeitsfeld
  • Zeitraum (Beginn/Ende)
  • Wochenarbeitszeit
  • einschlägige sozialarbeiterische Aufgaben und Tätigkeiten
  • fachliche Anleitung durch eine/n BA/Dipl.-Sozialpädagogin/en/Sozialarbeiter/in

Praktikumsformulare und Bescheinigungen anderer Hochschulen, Schulzeugnisse der FOS und einfache Bescheinigungen der FSJ- Träger/Einrichtung/Einsatstelle können nicht anerkannt werden!

Sollten Sie sich zur Zeit der Einschreibung noch im Praktikum befinden, reichen Sie bitte eine beglaubigte Zwischenbescheinigung Ihres Praktikums ein. Diese soll formal und inhaltlich den oben genannten Angaben entsprechen.

best-practice Beispiel einer Zwischenbescheinigung

Wenn Sie sich zum Zeitpunkt der Einschreibung noch im Praktikum befinden, dann benötigt das Referat Praxis & Projekte eine Zwischenbescheinigung in beglaubigter Kopie. Diese enthält folgende Angaben:

  • Einrichtung und Arbeitsfeld
  • Zeitraum (Beginn/Ende)
  • Wochenarbeitszeit
  • einschlägige sozialarbeiterische Aufgaben und Tätigkeiten
  • fachliche Anleitung durch eine/n BA/Dipl.-Sozialpädagogin/en/Sozialarbeiter/in

Ein einfacher Nachweis oder die Selbstverpflichtung, die in Ihren Bewerbungsunterlagen ist, reicht nicht aus!!


Orientierungsbeispiele zu einschlägigen und nicht einschlägigen Praktika

Orientierungsbeispiele: Was ist ein einschlägiges und was ein nicht einschlägiges Praktikum?

Einschlägig sind Praktika immer dann, wenn sie Einblicke und Erprobungen in Arbeitsfeldern bieten, die zu denen des angestrebten Berufsabschlusses gehören. So soll das Vorpraktikum zum BA Soziale Arbeit Ihnen Erfahrungen in Berufsfeldern von BA bzw. Dipl. Sozialarbeiter*innen/Sozial-pädagog*innen in Verbindung mit von ihnen verantworteten Aufgaben und Tätigkeiten ermöglichen.

Leichter gesagt als getan! BA bzw. Dipl. Sozialarbeiter*innen/Sozialpädagog*innen sind in vielfältigen Arbeitsfeldern tätig. In vielen davon sind auch andere Berufsgruppen tätig, wie Erzieher*innen, Heilpädgog*innen, Heilerziehungspfleger*innen, Psycholog*innen u.a. sowie Helfer*innen, Assistent*innen, Begleiter*innen u.a.

Das folgende Schaubild soll Ihnen Orientierungshilfe bieten. Verschiedene Beispiele aus ausgewählten Arbeitsbereichen können Sie unterstützen, Ihr Tätigkeitsfeld für das einschlägige Vorpraktikum gezielt auszuwählen oder zu überprüfen, ob Ihre Praxiserfahrung als einschlägig oder nicht einschlägig gelten kann. Dabei sind die folgenden Beispiele nicht vollständig und die Bezeichnungen in der Praxis manchmal noch vielfältiger.

Seite drucken