Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Lernziele sind:

 

  • Die Freude am Zeichnen, Selbstvertrauen: der Bleistift und ich.

 

  • Die Gewöhnung an das Zeichnen als Materialisierung von kreativen Einfällen: der Bleistift als Gedankenblitzableiter.

 

  • Die Fähigkeit, sichtbare Gegenstände und konstruktive Vorstellungen zeichnend umzusetzen: der Bleistift als Medium für Entdeckungen und Kommunikation.

 

  • Die Vermittlung der Grundlagen für Architekturskizzen wie Perspektiven etc. beim Naturstudium: der Bleistift als Voraussetzung für CAD.

 

  • Die Entwicklung einer persönlichen "Handschrift", eigener Blickwinkel und individueller Darstellungsformen und Materialien: der Bleistift muss kein Bleistift sein.

 

  • Die Bereicherung der Zeichnung durch Farbe. Grundlagen für eine malerische Form des Skizzierens: der Bleistift wird Pinsel.

 

  • Die Wertschätzung eigener und fremder Studienarbeiten, die in Gruppenkorrekturen gewürdigt werden: der Bleistift ist mindestens so wichtig wie andere Materialien und Medien.

 

 

Wege sind:

 

  • Um diese Ziele zu erreichen hilft nur: Zeichnen, Zeichnen, Zeichnen.

 

  • Zunächst auf 120 g-Papier mit Bleistiften HB, B, 2B.

 

  • Zu den Übungen gibt es Angaben im Vorlesungsverzeichnis.

 

  • Während des Unterrichts sind erste individuelle Korrekturen möglich. Nach je 4 Unterrichtseinheiten ist eine Gruppenkorrektur angesetzt, im Anschluss die Rückgabe der Arbeiten.

 

  • Es wird ein Skizzenbuch geführt im Format 25 x 25 cm als individuelles Zeichen-Tagebuch.

    

  • Interessante Studienarbeiten werden ausgestellt.                                                   

        

       

Klaus Möllers, msa, 21.3.2016

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken