Einen eigenen Studiengang in humanitärer Hilfe bieten wir nicht an. Für Studierende mit Interesse und Eignung stellen wir gerne Kontakte zu international tätigen Organisationen her.

Inhalte aus der humanitären Hilfe fließen in die Lehre an den Fachbereichen der FH Münster ein. Das Team vom Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe lehrt in erster Linie am Fachbereich Oecotrophologie · Facility Management, aber auch an anderen FH-Fachbereichen. Mit ihnen deckt die Hochschule viele der Kompetenzfelder ab, die in der humanitären Hilfe sowie in der Gefahrenabwehr im Inland abgerufen werden: Architektur, Bauingenieurwesen, Biomedizinische Technik, Logistik, Oecotrophologie, Pflegemanagement, Technisches Management, Wirtschaft und andere.

Für Studierende der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster bietet der Mediziner Prof. Dr. Joachim Gardemann Seminare mit studienfachbezogenen Schwerpunkten an. Neben medizinischen Aspekten stehen dabei besonders auch ethische, völkerrechtliche, organisatorische, ingenieurwissenschaftliche und kommunikative Kompetenzen im Vordergrund.

Ähnliche Seminare in Blockform, die in Studienfächer wie Medizin integriert sind, finden auch an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und an der Ruhr-Universität Bochum statt.

Humanitäre Hilfe studieren

Wenn Sie humanitäre Hilfe studieren möchten, werden Sie beispielsweise an der Ruhr-Universität Bochum fündig.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken