IPD-Praxisimpuls | Endlich verlässliche Terminplanung in Projekten: Lean Planning als Game-Changer?

21. September 2022

Zum Thema

Für die Ablauf- und Terminplanung gibt es eine Vielzahl an klassischen Instrumenten, wie Netzplantechnik oder Kritische-Pfad-Methode, die zu Projektbeginn durchaus geeignet sind, für alle Beteiligten Transparenz zu schaffen. Sie versagen aber immer öfter dann, wenn durch Änderungen im realen Ablauf die Planungsprozesse nicht mehr stimmen und notwendige Anpassungen der Planung einfach zu aufwendig werden.

 

Agile Methoden versprechen durch Verzicht auf eine strikte Planverfolgung mehr Flexibilität, Schnelligkeit und Termintreue. Aus dem Lean Construction-Ansatz heraus hat sich seit einigen Jahren im Bauwesen eine innovative Methode zur gemeinschaftlichen Planung von Prozessen und Abläufen entwickelt, die sich im harten Praxisbetrieb herausragend bewährte. Die Kernbestandteile der -auch als Last Planner System bekannte- Methode scheinen tatsächlich das Potenzial eines Paradigma-Wechsels in der Terminsteuerung zu haben. Wichtige Problembereiche in der Planung lassen sich damit hervorragend angehen:

 

• Wie kommen wir auf der Basis von Standardprozessen vom Projektstrukturplan zu einer stimmigen Terminsteuerung?

• Wie starten wir ein Projekt systematisch und mit von allen Beteiligten akzeptierten Tools?

• Wie können Planänderungen im Projektverlauf verbindlich gemacht werden?

• Wie lassen sich plausible Projektprognosen ableiten?

• Wie kann die Ressourcensteuerung integriert werden?

 

In diesem kostenfreien Praxisimpuls werden mit realen Beispielen eine Einführung in die relevanten Methoden sowie konkrete Handlungsempfehlungen aufgezeigt.

Veranstaltungsinhalte

- Überblick über klassische Methoden der Projektplanung mit Vor- und Nachteilen

- Zusammenspiel von Planungsprozessen und Projektmanagement

- Einführung in Shopfloor-Systeme nach dem Pull-Prinzip mit Kanban-Karten

- Führen durch kooperatives Vereinbarungsmanagement nach dem "Go-and-See"-Prinzip

- Effizientes Projektcontrolling durch Event-Tracking

- Digitalisierungspotenziale für Wissensmanagement und Kollaboration

- Systematisches Lernen aus Projektverläufen im kontinuierlichen Verbesserungsprozess

- Impulse für einen Lean-Planning Testbetrieb im eigenen Unternehmen (PoC)

Zielgruppe

  • Projektmanager*innen, Fach- und Führungskräfte in komplexen Projekten, Geschäftsführung

    Branchen: Baubranche, Architekt*innen und Ingenieur*innen (HOAI-Projekte), Consulting

 

Referent

Prof. Dr. rer. oec. Johannes Schwanitz

Zusatzinfos

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Die Veranstaltung wird online via Zoom stattfinden. Einen Hinweis zum Datenschutz bei den von uns eingesetzten Videokonferenzsystemen finden Sie hier: https://www.fh-muenster.de/hochschule/downloads/Videokonferenz-Datenschutz.pdf

Rahmendaten der Veranstaltung
Veranstalter:Institut für Prozessmanagement und Digitale Transformation (IPD)
Veranstaltungsart:IPD-Praxisimpuls
TeilnehmerInnenzahl:150
AnsprechpartnerInnen, DozentInnen, ReferentInnen und Seminarleitung

AnsprechpartnerIn
  • Vanessa Wimmer
ReferentIn
  • Prof. Dr. rer. oec. Johannes Schwanitz
Termin(e), Uhrzeiten

IPD-Praxisimpuls: Endlich verlässliche Terminplanung in Projekten: Lean Planning als Game-Changer?
21. September 202216:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungen im Jahr 2022:

September 2024

17. Sep. 2024 -
18. Sep. 2024
Führung von internationalen virtuellen Projektteams | Online-Blockseminar

Es sind noch Plätze frei.
17. Sep. 2024fhorum Fachkräfte - Hochschulkooperationen: Wie vernetze ich mich optimal mit der FH Münster?

Es sind noch Plätze frei.
19. Sep. 2024Projektmanagement mit Nachhaltigkeitswirkung | Online-Fachseminar | Herbst/Winter 2024/25

Es sind noch Plätze frei.
26. Sep. 2024Business Intelligence & Analytics mit Microsoft-Excel | Blockseminar | Herbst/Winter 2024/25

Es sind noch Plätze frei.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken