Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Hauptziel der Englischausbildung im ersten Teil der Veranstaltung ist der Ausbau der Basiskenntnisse und die Entwicklung der berufsbezogenen kommunikativen Handlungskompetenz. Im ersten Teil der Veranstaltung Business Communication sollen die Studierenden grundlegende berufsbezogene Redemittel und Strukturen der englischen Sprache erwerben und einüben, die sie in die Lage versetzen, international zu kommunizieren und situationsangemessen zu interagieren. Darüber hinaus sollen sie für interkulturelle Besonderheiten sensibilisiert werden und wichtige Schlüsselqualifikationen erwerben.

Hauptziel der Englischausbildung im zweiten Teil der Veranstaltung ist die Vertiefung der Fremdsprachenkenntnisse und die Entwicklung der berufsbezogenen kommunikativen Handlungskompetenz. Im zweiten Teil der Veranstaltung Business Communication sollen die Studierenden ihre vorhandenen Kenntnisse weiter ausbauen und fachspezifische englische Redemittel erwerben. Sie sollen darüber hinaus Kommunikationsstrategien, die ein angemessenes berufliches Interagieren auf nationaler und internationaler Ebene ermöglichen, erwerben und in realitätsnahen Simulationen einüben.

Inhalte

Business Communication Teil I (Lernbriefe)

  • fachsprachliche Grundlagen: Basic Business Skills: Small Talk / CV (Curriculum Vitae) / Letters of Application / Presentation / Facts and Figures / Meetings / Business Letters / Speeches / Telephoning
  • Methodenkompetenz: Informationen beschaffen, strukturieren, bearbeiten, aufbewahren und wieder verwenden, darstellen
  • wichtige Schlüsselqualifikationen: interkulturelle Kompetenz, Teamfähigkeit, Selbstlernkompetenz, Medienkompetenz
  • Selbststudium: selbständiger Wissenserwerb anhand von Lernbriefen, kommunikative Übungen über VS-Online, selbständige Wissensvertiefung im Internet, vertiefende Übungen mit Multimedia-Anwendungen, Kommunikationsübungen in Kleingruppen und/oder in Anwendungen im betrieblichen Umfeld
  • Praktikum: Vertiefung und Anwendung des erworbenen Wissens in Rollenspielen unter Einbeziehungvon Beispielen bzw. Anforderungen aus dem Berufsalltag und vertiefenden Übungen mit neuen Medien

Business Communication Teil II (The Winds of Change (CD-ROM und Workbook): Dr Phyllis S. Gove)

  • fachsprachliche Grundwortschatz: allgemein technisches Fachvokabular am Beispiel des Themenbereichs Windenergie
  • berufsbezogene Qualifikationen Kommunikationsstrategien
  • Methodenkompetenz: Fähigkeit zur Anwendung von Problemlösungstechniken, Ergebnisse von Prozessen richtig interpretierenund in geeigneter Form präsentieren
  • wichtige Schlüsselqualifikationen: interkulturelle Kompetenz, Teamfähigkeit, Selbstlernkompetenz, Medienkompetenz
  • Selbststudium: selbständiger Wissenserwerb anhand des Workbooks und der CD-ROM 'The Winds of Change', Bearbeitung problemorientierter Fallstudien und/oder Problemstellungen aus dem betrieblichenUmfeld, Durchführung kleinerer Projekte im Team, selbständige Wissensrecherche imInternet
  • Praktikum: Durchführung von Simulationen unter Einbeziehung von Beispielen bzw. Anforderungen aus dem Berufsalltag und der Ergebnisse der Fallstudien sowie der Projekte


Die Prüfung besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil der Veranstaltung besteht aus einer 90minütigen Klausur, die zu 40% in die Gesamtnote mit einfließt. Zum Ende des zweiten Teils der Veranstaltung wird eine mündliche Gruppenprüfung abgehalten, die aus einer Simulation und einer Diskussion besteht.
Das Ergebnis der mündlichen Prüfung fließt zu 60% in die Gesamtnote ein.

Teilnahmevoraussetzungen

Business Communication Teil I
Ausfüllen des Online-Fragebogens zur Feststellung der Englischkenntnisse. Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme ist das Sprachnineau A2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Bei geringeren Vorkenntnissen wird die Teilnahme am Online-Brückenkurs Englisch und/oder der Besuch anderer Vorkurse, die schon in den ersten Semestern des Studiums angeboten werden, vorausgesetzt.

Business Communication Teil II
erfolgreiche Teilnahme am ersten Teil der Veranstaltung Business Communication Teil I

Lehr- und Lernformen

Kombination von Selbststudium und Präsenzunterricht

in den Präsenzphasen:
Gruppenarbeit, Teamarbeit, Partnerarbeit mit Diskussionen, Rollenspiele, Simulationen und Präsentationen

in den Selbststudienphasen im ersten Teil der Veranstaltung:
Einzel-/ Partnerarbeit mit Lernbriefen und Neuen Medien (vertiefende Übungen mit Multimedia- Anwendungen und Recherchen z.B. im Internet oder in Medienzentren)

in den Selbststudienphasen im zweiten Teil der Veranstaltung: Einzel-/ Partnerarbeit, Übungen mit CD-ROM und Workbook sowie Analysen und selbständige Recherchen z.B. im Internet

Praktikum

Durchführung von Simulationen unter Einbeziehung von Beispielen bzw. Anforderungen aus dem Berufsalltag und der Ergebnisse der Fallstudien sowie der Projekte

Prüfungsform

Kombinationsprüfung: Klausur (oder mündliche Prüfung) am Ende des 5. Semesters, Klausurdauer: 90 Minuten (Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung: Teilnahmebescheinigung Übung)

mündliche Gruppenprüfung am Ende des 6. Semesters

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken