Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Die Studierenden sollen das Basiswissen erwerben, das für den Vertrieb und die Produktion im Ausland erforderlich ist.

Inhalte

Es werden neben den Grundlagen und der Behandlung der wichtigsten Theorieansätze internationaler Unternehmensführung detailliert jeweils die Ziele und Entscheidungstat- bestände behandelt. Im Anschluss an die Analyse alternativer Strategieoptionen wer- den die unterschiedlichen Organisationsstrukturen internationaler Unternehmungen so- wie Steuerungsansätze ausländischer Organisationseinheiten dargestellt. Den Ab- schluss bildet die Auseinandersetzung mit Ansätzen des Personalmanagements inter- nationaler Unternehmen.

Interdisziplinarität/ Vernetzung

Internationale Unternehmenszusammenschlüssen werden mit dem Modul Allgemeine BWL, Unternehmensmanagement und Marketing verknüpft und näher erläutert

Refinanzierungsmöglichkeiten im Export finden sich im Modul Rechnungswesen wieder Risikoabwehr (Hedging) mit statistischer Regressionsanalyse und Auswirkungen auf den Kaufprozess (Marketing und Vertrieb).

Teilnahmevoraussetzungen

Empfehlenswert sind Kenntnisse der allgemeinen BWL, von Business Communication und Unternehmensmanagement

Prüfungsform

Klausur (oder mündliche Prüfung) am Ende des 6. Semesters; Klausurdauer: 90 Minuten
(Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung: keine)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken