Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Sie sollen auf Basis der Datenhaltung die Kern- und Querschnittsfunktionen von Systemen zur Produktionsplanung und -steuerung (PPS-Systemen) abhängig von der jeweiligen Betriebstypologie verstehen und im Zusammenhang einordnen können. Die Studierenden sollen die betriebswirtschaftlichen Methoden, Modelle und Verfahren im Produktionsmanagement anwenden können.

Inhalte

Lernbriefe (Vorlesung zum Selbststudium) und Übungen (Selbststudium/Präsenz) - Anwendung unter Einsatz von IDES mittels des SAP® R/3® Softwaresystems; Demonstration der Inhalte anhand multimedialer Hilfsmittel (CD-ROM).

PPS-Datenhaltung u.a.: Stamm- und Strukturdaten, Bewegungsdaten, Produktionsprogrammplanung, Produktionsbedarfsplanung, Eigenfertigungsplanung und -steuerung, Fremdbezugsplanung und -steuerung, PPS- Controlling.

Übung: Vertiefung der Inhalte der Vorlesung durch Diskussion, Fallbeispiele, Übungen; unter Einsatz von IDES

  • Planung
  • Steuerung
  • Hilfsmittel und Methoden in Planung und Steuerung
  • Randbedingungen und Auswirkungen der Marktentwicklung auf Produktionsunternehmen
  • PPS- Ziele, Zielkonflikte und deren Lösungsansätze
  • PPS Aufgabenmodell
  • Gliederung der Produktionsplanung und -steuerung
  • PPS- Hauptfunktion: Datenverwaltung
  • Funktionalität der Kernaufgaben der PPS
  • Funktionalität der Querschnittsaufgaben der PPS

Teilnahmebedingungen

Kenntnisse der Grundlagenfächer (Modul 1.1 "Allgemeine Bwl", Modul 1.4 "Mathematik", Modul 3.3 "Statistik", Modul 4.1 "Rechnungswesen" und Modul 7.6 "Investition und Finanzierung")

Prüfungsform

Klausur (oder mündliche Prüfung) am Ende des 8.Semesters; Klausurdauer: 120 Minuten
(Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung: Teilnahmebescheinigung praktische Übung)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken