Aktuelles

Sie interessieren sich für das Studium der Oecotrophologie:

Bis Januar 2018 können Sie Schnuppervorlesungen auswählen, sich anmelden und einfach teilnehmen.

Infoflyer

Was ist Oecotrophologie?

Das Wort ist aus griechischen Begriffen zusammengesetzt. Oecotrophologie ist die Wissenschaft vom Haushalt und von der Ernährung.

Oeco              tropho                       logie
Oikos              Trophein                    Logos

Haus              Ernährung               Lehre/Wissenschaft

Oecotrophologie ist ein interdisziplinäres Studium - verschiedene Fachinhalte sind im Studium verknüpft und bilden die Grundlage für ein sehr vielseitiges und anspruchsvolles Berufsfeld. Oecotrophologinnen und Oecotrophologen unterstützen die Entwicklung neuer und innovativer Produkte und Dienstleistungen durch ihre interdisziplinäre Qualifikation. Sie führt betriebswirtschaftliches, sozialwissenschaftliches, technisches, naturwissenschaftliches und ernährungswissenschaftliches Wissen zusammen.

Wir bilden die Experten aus in den Feldern Ernährung, Lebensmittel, hauswirtschaftliche Dienste, Beratung und Bildung. Oecotrophologinnen und Oecotrophologen tragen in unterschiedlichen  Berufsfeldern zur Verbesserung der Lebensqualität jedes Einzelnen bei.

 

Qualifikation mit dem Bachelor Oecotrophologie

Mit dem Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Oecotrophologie erlangen Sie

  • nach 6 Semestern einen berufsqualifizierenden wissenschaftlichen Abschluss, der den Einstieg in unterschiedliche Berufsfelder der Oecotrophologie ermöglicht
  • die Voraussetzung, Ihre Kenntnisse in einem Masterstudiengang an der FH Münster oder an einer anderen Hochschule zu vertiefen und sich mit wissenschaftlichen Fragestellungen auf diesem Gebiet auseinanderzusetzen.

 

Aufbau des Oecotrophologie-Studiums

In den ersten beiden Semestern lernen Sie im Basisstudium die Grundlagen der Oecotrophologie kennen. Dazu gehören naturwissenschaftlich-technische, sozialwissenschaftliche und wirtschaftswissenschaftliche Fachinhalte.

Besonders in der "Einführung in die Oecotrophologie" bekommen Sie einen umfassenden Einblick in die Berufsfelder der Oecotrophologie. Absolventinnen und Absolventen unseres Studiengangs, potenzielle Arbeitsgeber sowie Vertreter von Berufsverbänden berichten in Vorträgen und an einem eigenen Berufsfeldtag über ihre berufliche Praxis und mögliche Berufswege.

Im 2. Semester entscheiden Sie sich für einen der drei Studienschwerpunkte und vertiefen dort berufsorientiert Ihre fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen:

  • Dienstleistungs- und Verpflegungsmanagement
  • Ernährung und Gesundheit
  • Lebensmittelwirtschaft

Parallel zu den Pflichtmodulen Ihres Studienschwerpunkts belegen die Studierenden 3 Wahlmodule, mit denen Sie entweder Ihren Schwerpunkt vertiefen oder Themen der anderen Schwerpunkte kennen lernen können.

Studienbegleitend bieten wir Ihnen im sogenannten Studium Generale eine Reihe kleinerer Veranstaltungen an, die Sie ohne Notendruck nach Ihren Neigungen belegen können. Auch die Teilnahme an Veranstaltungen anderer Fachbereiche kann hier anerkannt werden.

Im 6. Semester erproben und ergänzen Sie Ihre theoretischen Kenntnisse in einer 3-monatigen Praxisphase und der anschließenden Bachelorarbeit.

 

Studienschwerpunkte

Die folgenden Leitfragen vermitteln Ihnen einen ersten Eindruck zu den Inhalten der Schwerpunkte:

Studienschwerpunkt Dienstleistungs- und Verpflegungsmanagement

  • Was macht eine professionelle Beratung aus?
  • Welche Organisationen bieten Beratungsangebote an?
  • Wie lassen sich moderne Kommunikationsformen für die Beratung nutzen?
  • Wie können für Menschen in Organisationen (zum Beispiel Schule, Betrieb, Krankenhaus) optimale Dienstleistungen erbracht werden?
  • Welche räumlichen und technischen Rahmenbedingungen sind für professionelle hauswirtschaftliche Dienstleistungen in Organisationen erforderlich?
  • Welche Dienstleistungen unterstützen Menschen in ihrer jeweiligen Lebenssituation im Privathaushalt?
  • Wie kann Dienstleistungsqualität gesichert werden?

Studienschwerpunkt Ernährung und Gesundheit

  • Wie wirkt die Nahrung auf den Menschen?
  • Was ist eine gesunde Ernährung?
  • Welche Ernährung ist für bestimmte Bevölkerungsgruppen (z.B. Kinder, Jugendliche, Männer, Frauen, Sportler, Senioren) zu empfehlen?
  • Welche Ernährungsformen dienen der Prävention von Krankheiten?
  • Wie lässt sich die Behandlung von Krankheiten durch bestimmte Ernährungsformen unterstützen?

Studienschwerpunkt Lebensmittelwirtschaft

  • Wie werden Lebensmittel produziert?
  • Wie entwickelt und vermarktet die Lebensmittelwirtschaft ihre Produkte?
  • Wie lässt sich ein Lebensmittel sensorisch beurteilen?
  • Welche rechtlichen Rahmenbedingungen regeln Herstellung und Vertrieb von Lebensmitteln
  • Wie werden die Verbraucherinnen und Verbraucher geschützt?
  • Wie wird die Sicherheit der Lebensmittel garantiert und kontrolliert?
  • Wie lässt sich Qualität im Lebensmittelunternehmen managen?
  • Was bedeutet nachhaltige Produktion in der Lebensmittelwirtschaft?

 

Seite drucken