Nicht bei uns!? - Antisemitismus in der Sozialen Arbeit erkennen, benennen und wirksam begegnen (Online-Weiterbildung)

30. März 2023

Zum Thema

Antisemitisch motivierte Straftaten stiegen laut Bundeskriminalamt im Jahr 2021 um 29 Prozent und erreichten damit erneut einen Höchststand. Ebenso erleben wir in unserer Alltagsrealität immer häufiger antisemitisch geladene Situationen und Aussagen, in beruflichen wie privaten Kontexten. Somit stellt Antisemitismus ein weit verbreitetes soziales Phänomen dar, das unsere Gesellschaft nachhaltig bedroht. Das erfahren wir insbesondere während der durch Pandemie, Ukrainekrieg und Energiekrise kontinuierlich angespannten Lage. Antisemitische Verschwörungserzählungen dienen hierbei immer wieder als vermeintliche Erklärungen für komplexe Krisen.

 

Insbesondere in den Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit ist es wichtig, sich mit gesellschaftlichen Themen von Ausgrenzung zu beschäftigen. In der Praxis herrscht jedoch weitestgehend eine Rat- und Hilflosigkeit, mit Erscheinungsformen von Antisemitismus umzugehen.

In dieser Weiterbildung werden praxisbezogenes Wissen und konkrete Kompetenzen vermittelt, um Antisemitismus in seinen Erscheinungsformen – auch bzw. insbesondere in den Handlungsfeldern Sozialer Arbeit -  zu erkennen, zu benennen und wirksam zu begegnen.

Veranstaltungsinhalte

- Thematische Hinführung

- Aufklärung/Wissensvermittlung: Vom christlichen Antijudaismus zum Antisemitismus 2.0  im digitalen Zeitalter

- Sensibilisierung und Selbstreflexion: Antisemitische Stereotype und Narrative erkennen und benennen

- Veränderung: Handlungsmöglichkeiten und Kompetenzen im Umgang mit Erscheinungsformen von Antisemitismus

- Ausblicke für die Handlungsfelder der Sozialen Arbeit im Umgang mit Antisemitismus

Die kompakte eintägige Veranstaltung besteht aus einem einführenden Vortrag und einer anschließenden intensiven Zusammenarbeit in Kleingruppen. Bedarf und Wünsche der Teilnehmenden werden mit einbezogen. Es wird multimedial gearbeitet.

Zielgruppe

Fachkräfte aus sozialberuflichen Arbeitsfeldern

Zusatzinfos

Hinweis: Die Weiterbildung findet über ZOOM im Rahmen der bundesweiten Wochen gegen Rassismus statt.

Rahmendaten der Veranstaltung
TeilnehmerInnenzahl:20
Teilnahmeentgelt:75,00 €
AnsprechpartnerInnen, DozentInnen, ReferentInnen und Seminarleitung

ReferentIn
  • Maayan Klaßing M.A., Kulturwissenschaftlerin und Bildungsreferentin aus Münster
Veranstaltungsort
  • ONLINE
    Zoom
    48149 Münster
  • Raum: Zoom-Link wird ca. 1 Woche vorher verschickt
Termin(e), Uhrzeiten
30. März 202310:00 - 17:00 Uhr

Sortierung

Veranstaltungen im Jahr 2020:

Juni 2024

19. Juni 2024 -
10. Dez. 2024
Neu im ASD - Kurs 79 (Ausgebucht)
21/21
21/21

Eine Online-Anmeldung ist nicht mehr möglich.
20. Juni 2024 -
21. Juni 2024
KI als Arbeitshilfe?! Eine praxisorientierte Weiterbildung für den Einsatz von KI in der Sozialen Arbeit
16/20
16/20

Es sind nur noch wenige Plätze frei.
25. Juni 2024 -
26. Juni 2024
Vorbeugen und verstehen: Strategien der Suchtprävention in Sozial- und Gesundheitsberufen

Die Veranstaltung wurde abgesagt.
26. Juni 2024 -
27. Juni 2024
Fallverstehen und Intervention bei sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche: Handlungsmöglichkeiten für die Praxis
14/20
14/20

Es sind nur noch wenige Plätze frei.
26. Juni 2024Online-Infoveranstaltung zum Hochschulzertifikatskurs Musikgeragogik
28. Juni 2024Die gutachtliche Stellungnahme in der Sozialen Arbeit

Die Veranstaltung wurde abgesagt.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken