Plötzlich Chef*in - Umgang mit besonderen Herausforderungen für Führungseinsteigende

27. Februar 2024 - 28. Februar 2024

Zum Thema

In vielen Verbänden und Einrichtungen wachsen Mitarbeitende aus dem Haus in Führungsaufgaben hinein. Nicht selten übernehmen sie dabei die Leitung ihres eigenen Teams und werden somit neue Führungskraft ihres früheren Kollegiums. Das ist für beide Seiten eine Herausforderung: Zum einen müssen die „alten“ Kolleg*innen das ehemalige Teammitglied jetzt als Führungskraft respektieren (lernen), was für diese ein nicht zu unterschätzendes Umdenken bedeutet. Zum anderen muss die neue Führungskraft die Erfahrung machen, dass im Verhältnis zu den bisherigen Kolleg*innen nichts mehr so ist, wie es bisher war: Gespräche enden, wenn sie oder er dazu kommt, es wird gelacht und die Leitung weiß nicht warum, man ist vom „Flurfunk“ ausgeschlossen usw. Beide Seiten merken in einem solchen Prozess, dass das Miteinander neu definiert werden muss. Diese Neudefinition muss unter anderen Vorzeichen, mit anderen Rollen und mit anderen Verantwortlichkeiten für die Beteiligten geschehen. Das kann den Umgang miteinander durchaus auf eine harte Probe stellen. Als neue Leitung ist es notwendig, sich mit der Rolle als Führungskraft intensiv auseinanderzusetzen. In schwierigen Situationen ist es aber meist wenig hilfreich, „den/die Chef*in heraushängen“ zu lassen. Die wirkliche Akzeptanz als Führungsperson zu bekommen, gleicht vielmehr einer Gratwanderung, bei der fachliche wie menschliche Qualitäten in Einklang gebracht werden müssen. Diese Weiterbildung bietet Hilfestellung beim Balancieren auf diesem schmalen Grat.

Veranstaltungsinhalte

• Was bedeutet Führung?
• Wie finde ich „meinen eigenen Bereich“, „meinen eigenen Stil“?
• Welche Führungsstile und -formen kann ich anwenden?
• Bausteine der Mitarbeiterführung
• Die neue Rolle – wie fülle ich sie aus?
• Wie und wo grenze ich mich ab?
• Wie gehe ich mit der neuen „Einsamkeit“ um?
• Wie verhalte ich mich als Führungsperson im Alltag?

Zielgruppe

(Angehende) Führungskräfte im Handlungsfeld der Sozialen Arbeit

Rahmendaten der Veranstaltung
Veranstalter:Referat Weiterbildung, FB Sozialwesen, FH Münster
Veranstaltungsart:Seminar
Unterrichtsstunden:16
TeilnehmerInnenzahl:14
Teilnahmeentgelt:275,00 €
AnsprechpartnerInnen, DozentInnen, ReferentInnen und Seminarleitung

ReferentIn
  • Hans Behrendt, M.A., Systemischer Berater (SG) und Supervisor (EAS), freier Trainer und OE-Berater
Veranstaltungsort
  • Deilmann Haus III
    Johann-Krane-Weg 25
    48149 Münster
  • Raum: wird in der Einladung bekannt gegeben
Termin(e), Uhrzeiten
27. Februar 202410:00 - 17:00 Uhr
28. Februar 202409:00 - 16:00 Uhr

Sortierung

Veranstaltungen im Jahr 2024:

April 2024

22. April 2024Online-Infoveranstaltung zum Hochschulzertifikatskurs Systemisches (Sozial-) Management
23. April 2024 -
30. April 2024
Tue Gutes und rede darüber - Öffentlichkeitsarbeit in der Sozialen Arbeit (ONLINE)
7/20
7/20

Es sind noch Plätze frei.
26. April 2024„Damit es in der Schule klappt“ - Schulbegleitung bei Kindern mit FASD
9/20
9/20

Es sind noch Plätze frei.
29. April 2024 -
30. April 2024
Mediation und Beratung hocheskalierender Elternsysteme – Vom Verlassen der eisigen Höhen
18/18
18/18

Es sind nur noch Plätze auf der Warteliste frei.
29. April 2024Online-Infoveranstaltung zum Hochschulzertifikatskurs New Work: Transformation und Neue Führung in Organisationen Sozialer Arbeit
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken