Vorbeugen und verstehen: Strategien der Suchtprävention in Sozial- und Gesundheitsberufen

25. Juni 2024 - 26. Juni 2024

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

Zum Thema

In nahezu allen gesundheits- und sozialberuflichen Arbeitsfeldern bestehen wertvolle Potentiale für die Suchtpräventionsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Um diese erschließen zu können, benötigen Fachkräfte neben Kenntnissen über Suchterkrankungen auch Kompetenzen in der Anwendung verfügbarer Ansätze, Maßnahmen und Programme verhaltens- und verhältnisorientierter Suchtprävention.

 

Die Weiterbildung soll die Teilnehmer*innen dazu ermutigen und befähigen, suchtpräventive Programme im eigenen Arbeitsfeld zu realisieren. Hierzu erfolgt zunächst eine Auseinandersetzung mit den theoretischen Grundlagen, insbesondere den Entstehungsbedingungen von Suchterkrankungen und zentralen Begriffen der Suchtprävention. Darüber hinaus soll auch Raum dafür gegeben werden, die eigene Haltung zu den Themen Konsum und Sucht zu reflektieren. Die Teilnehmer*innen erhalten des Weiteren Einblicke in aktuelle Suchtpräventionsprogramme zu verschiedenen stofflichen und nichtstofflichen Konsumrisiken. Dabei werden ausgewählte Methoden interaktiv erarbeitet und erprobt. Beispiele aus der Praxis geben Hinweise, was bei der Arbeit mit verschiedenen Zielgruppen zu beachten ist und wie mit typischen Problemen umgegangen werden kann. Ferner besteht die Gelegenheit, Ideen für die Suchtpräventionsarbeit im eigenen Arbeitsfeld zu entwickeln und hierfür geeignete Netzwerkpartner*innen zu finden.

Veranstaltungsinhalte

  • Schutz- und Risikofaktoren der Entstehung von Suchterkrankungen
  • Präventionsarten und zentrale Begriffe
  • Schwerpunkte der Suchtprävention in verschiedenen Handlungsfeldern
  • Suchtpräventive Methoden und Programme für verschiedene Zielgruppenund  Lebenswelten
  • Netzwerkpartner*innen für die Umsetzung suchtpräventiver Maßnahmen
Zielgruppe

Fachkräfte aus gesundheits- und sozialberuflichen Arbeitsfeldern

Rahmendaten der Veranstaltung
Unterrichtsstunden:16
TeilnehmerInnenzahl:20
Teilnahmeentgelt:275,00 €
AnsprechpartnerInnen, DozentInnen, ReferentInnen und Seminarleitung

ReferentIn
  • Bettina Bayer, Sozialarbeiterin, Fachstelle für Suchtprävention Caritasverband
  • Prof. Dr. phil. habil. Florian Rehbein, Professor für Suchthilfe und Suchtprävention in der Sozialen Arbeit, Fachbereich Sozialwesen, FH Münster
Veranstaltungsort
  • Deilmann Haus III
    Johann-Krane-Weg 25
    48149 Münster
  • Raum: Raum wird mit der Einladung bekannt gegeben
Termin(e), Uhrzeiten
25. Juni 202410:00 - 17:00 Uhr
26. Juni 202409:00 - 16:00 Uhr
Online-Anmeldung
  • Die Veranstaltung wurde abgesagt.
    Eine Online-Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Sortierung

Veranstaltungen im Jahr 2023:

Juni 2024

25. Juni 2024 -
26. Juni 2024
Vorbeugen und verstehen: Strategien der Suchtprävention in Sozial- und Gesundheitsberufen

Die Veranstaltung wurde abgesagt.
26. Juni 2024 -
27. Juni 2024
Fallverstehen und Intervention bei sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche: Handlungsmöglichkeiten für die Praxis
14/20
14/20

Es sind nur noch wenige Plätze frei.
26. Juni 2024Online-Infoveranstaltung zum Hochschulzertifikatskurs Musikgeragogik
28. Juni 2024Die gutachtliche Stellungnahme in der Sozialen Arbeit

Die Veranstaltung wurde abgesagt.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken