Fachtag: Wie gelingt Trennungs- und Scheidungsberatung? - Interdisziplinäre Perspektiven

11. April 2024

Zum Thema

Trennung und Scheidung fordern Familien in hohem Maße heraus. Während Eltern noch mit ihrer eigenen Trauer, Wut und Enttäuschung über die Trennung umgehen müssen, sind Vereinbarungen im Sinne ihrer Kinder notwendig.

Im Rahmen dieses Fachtags widmen die Veranstalter dem Thema Trennungs- und Scheidungsberatung und möchten zu einem interdisziplinären Austausch in Hinblick auf die Unterstützung Betroffener einladen. Aktuelle Ergebnisse eines Forschungsprojekts der FH Münster werden in Kooperation mit den beiden NRW-Landesjugendämtern Rheinland und Westfalen-Lippe vorgestellt. Die Forschungsergebnisse legen aus Sicht von Fachkräften und Betroffenen dar, welche Faktoren zum Gelingen oder zum Scheitern von Trennungs- und Scheidungsberatungen beitragen.

Als Gastreferent wird Prof. Dr. Mathias Berg (Katho Standort Aachen) zum Thema "Quo vadis Trennungs- und Scheidungsberatung - Überblick, Bedeutung, Erfordernisse" sprechen. Eine Podiumsdiskussion zum Thema “Wie gelingt Trennungs- und Scheidungsberatung? - interdisziplinäre Perspektiven” sowie Workshops zum Austausch runden den Fachtag ab.

 

Veranstaltungsinhalte

09:30 Uhr – Ankommen und Stehcafé

10:00 Uhr – Begrüßung

Prof.in Dr. Laura Best, FH Münster

Fachvortrag “Quo vadis Trennungs- und Scheidungsberatung – Überblick, Bedeutung, Erfordernisse”

Prof. Dr. Mathias Berg, katho, Standort Aachen

11:00 Uhr – Vorstellung der Forschungsergebnisse, Prof.in Dr. Laura Best, FH Münster

12:00 Uhr – Mittagspause

13:00 Uhr – Podiumsdiskussion “Wie gelingt Trennungs- und Scheidungsberatung? – interdisziplinäre Perspektiven”

Jan Fries, LVR-Landesjugendamt Rheinland
Almut Fuest-Bellendorf, WIST Münster
Petra Pheiler-Cox , Amtsgericht Münster
Lisa Schulz, Jugendamt Stadt Dortmund

13:40 Uhr – Workshops

  1. Öffentlichkeitsarbeit
  2. Zuständigkeit des ASD in der TSB
  3. Fachkräfte im Spannungsverhältnis der Rollen
  4. Qualifizierung von (neuen) Fachkräften in der Trennungs- und Scheidungsberatung
  5. Hochkonflikt in der Trennungs- und Scheidungsberatung
  6. Netzwerkarbeit in der Trennungs- und Scheidungsberatung – Beratungsstelle, Jugendamt, Gericht

 

15:30 Uhr – Ausblick: Aktuelle Entwicklungen in der Trennungs- und Scheidungsberatung

Prof.in Dr. Laura Best, FH Münster
Prof. Dr. Mathias Berg, katho NRW, Standort Aachen
Jan Fries, LVR-Landesjugendamt Rheinland

15:45 Uhr – Ende der Veranstaltung

 

Zusatzinfos

Am Fachtag wird es die Gelegenheit geben, in einzelnen Workshops zu spezifischen Themen zu arbeiten. Die Wahl des jeweiligen Workshops ist am Tag selbst möglich.

Workshop 1: Öffentlichkeitsarbeit
Wie gelingt es, Betroffene über Unterstützungsmöglichkeiten zielgruppenorientiert und zeitlich passend zu informieren?

Workshop 2: Zuständigkeit des ASD in der Trennungs- und Scheidungsberatung
Für was sind Fachkräfte im ASD verantwortlich und wo sind Grenzen der Zuständigkeit?

Workshop 3: Fachkräfte im Spannungsverhältnis der Rollen
Wie gelingt es, der Rolle in der Trennungs- und Scheidungsberatung gerecht zu werden – Kontrollauftrag und Neutralität?

Workshop 4: Qualifizierung von (neuen) Fachkräften in der Trennungs- und Scheidungsberatung
Über welche Fähigkeiten müssen Fachkräfte in der Trennungs- und Scheidungsberatung verfügen und wie können diese Kompetenzen trotz knapper zeitlicher und finanzieller Ressourcen erlangt werden?

Workshop 5: Hochkonflikt in der Trennungs- und Scheidungsberatung
Wie geht man mit hochkonflikthaften Trennungs- und Scheidungsberatungen um? Wo sind Grenzen?

Workshop 6: Netzwerkarbeit in der Trennungs- und Scheidungsberatung
Wie gelingt ein guter interdispziplinärer Austausch? Wie kann Schnittstellenarbeit geleistet werden?

Rahmendaten der Veranstaltung
Unterrichtsstunden:7
TeilnehmerInnenzahl:100
Teilnahmeentgelt:85,00 €
AnsprechpartnerInnen, DozentInnen, ReferentInnen und Seminarleitung

AnsprechpartnerIn
  • Emanuel Rapp M.A.
ReferentIn
  • Jan Fries, LVR-Landesjugendamt Rheinland
  • Jutta Möllers, LWL-Landesjugendamt Wesfalen-Lippe
  • Prof. Dr. Mathias Berg, Katho NRW, Standort Aachen
  • Prof.in Dr. Laura Best, FH Münster, Fachbereich Sozialwesen
Veranstaltungsort
  • Leonardo-Campus
    Leonardo-Campus 6
    48149 Münster
  • Raum: Hörsaal Leo 6
Termin(e), Uhrzeiten
11. April 202409:30 - 15:45 Uhr
Online-Anmeldung

Sortierung

Veranstaltungen im Jahr 2024:

März 2024

4. März 2024 -
5. März 2024
ABGESAGT: Berater*innenpersönlichkeit - Authentisches und professionelles Handeln in der Beratung

Die Veranstaltung wurde abgesagt.
5. März 2024Fachtag Musikgeragogik - Vielfalt der Musikgeragogik
5. März 2024 -
24. Sep. 2024
Neu im ASD - Kurs 77 (Köln) - Warteliste
7. März 2024 -
8. März 2024
"Raus aus den Schulden" - Existenzsicherung und professionelle Beratung einer finanzschwachen Klientel
12/20
12/20

Es sind noch Plätze frei.
7. März 2024Online-Infoveranstaltung zum Hochschulzertifikatskurs Sozialpsychiatrische Fachkraft in der Arbeit mit Familien
11. März 2024 -
12. März 2024
Ressourcenorientierte Biografiearbeit: Mit der Anerkennung von Lebensleistung Lebens-Potenziale aufdecken und nutzen
9/20
9/20

Es sind noch Plätze frei.
11. März 2024 -
18. März 2024
Social Media in der Sozialen Arbeit (ONLINE)

Die Veranstaltung wurde abgesagt.
14. März 2024 -
15. März 2024
Update Suchterkrankungen - Grundlagen, Gesprächsführung, Fallarbeit (ONLINE)
12/20
12/20

Es sind noch Plätze frei.
14. März 2024 -
15. März 2024
Kinder psychisch kranker Eltern: Wenn Eltern in „verrückten“ Welten leben. Sozialmedizin und Jugendhilfe: eine interdisziplinäre Perspektive
20/20
20/20

Es sind nur noch Plätze auf der Warteliste frei.
15. März 2024 -
16. März 2024
Lösungsorientierte Gesprächsführung – Grundkurs
10/20
10/20

Es sind noch Plätze frei.
18. März 2024 -
19. März 2024
New Work in der Sozialen Arbeit – Den Wandel von Arbeit gestalten (ONLINE)
6/20
6/20

Es sind noch Plätze frei.
18. März 2024 -
20. Nov. 2024
Hochschulzertifikatskurs FASD-Fachkraft
20/20
20/20

Für diese Veranstaltung ist eine Bewerbung erforderlich.
18. März 2024 -
19. März 2024
Geschlechtliche Identität im Fokus - Begleitung und Unterstützung von trans*identen Kindern und Jugendlichen in der Sozialen Arbeit
4/20
4/20

Es sind noch Plätze frei.
21. März 2024Online-Infoveranstaltung zum Hochschulzertifikatskurs Digitalisierungsberater*in
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken