Hochschulzertifikatskurs Digitalisierungsberater*in (BLENDED)

30. September 2024 -  6. Juni 2025

Zum Thema

Digitalisierung hat schon längst Einzug in das Feld der Sozialen Arbeit gehalten. Doch in der Praxis stehen wir oft vor folgenden Szenarien: 

  • Bei der Implementierung neuer Technologien stoßen wir häufig auf Widerstand. Zum Beispiel können (langjährige) Mitarbeitende befürchten, dass digitale Tools die persönliche Interaktion beeinträchtigen und ihre bewährten Arbeitsmethoden gefährden könnten. 
  • Die Anwendung von Künstlicher Intelligenz (KI) und Algorithmen wirft Fragen zur Verantwortlichkeit und Fairness auf. Es ist entscheidend, sicherzustellen, dass automatisierte Entscheidungen transparent, diskriminierungsfrei und ethisch vertretbar sind. 
  • Die Digitalisierung erfordert die sichere Speicherung und Verarbeitung sensibler Informationen. Datenschutzverletzungen können schwerwiegende Auswirkungen auf das Vertrauen unserer Klient*innen haben und rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Daher sollte die Sicherheit unserer digitalen Systeme hohe Priorität haben.

Um diesen Herausforderungen zu begegnen, ist die Zusammenarbeit aller Mitarbeitenden, auch derer, die noch skeptisch sind, entscheidend. Klare ethische Leitlinien, transparente Verfahren und Investitionen in die Sicherheit digitaler Systeme sind unerlässlich. Die erfolgreiche Digitalisierung in der Sozialen Arbeit erfordert verantwortungsbewussten und effektiven Einsatz. Der Hochschulzertifikatskurs Digitalisierungsberater*in vermittelt Expertise in organisationaler Transformation im Kontext der Digitalisierung.

Sie haben Interesse oder noch weitere Fragen? Dann nehmen an unserer kostenfreien Online-Informationsveranstltung am 20.06.2024 um 18 Uhr teil. Hier gelangen Sie zur Anmeldung.

Veranstaltungsinhalte

Der Hochschulzertifikatskurs Digitalisierungsberater*in greift diese Herausforderung auf, indem er Fachkräften Kompetenzen vermittelt, um Beratungskonzepte für Digitalisierung und Digitalisierungsstrategien entwickeln zu können. Ein besonderes Augenmerk wird unter anderem auf Beratung in Situationen mit Widerständen und Skepsis gelegt. Dazu erwerben die Teilnehmenden theoretische und praktische Erkenntnisse aus ökonomischer, sozialer, ethischer und IT-Sicherheitsperspektive. Darüber hinaus werden konkrete technische und beraterische Tools im Rahmen der Digitalisierungsberatung vorgestellt und auf konkrete Anwendungsfälle bezogen. Die einzelnen nachfolgenden Präsenzmodule werden um E-Learning-Impulse zur Selbst- und Peer-Reflexion ergänzt.

MODULE

Modul 1: Einführung: Digitalisierung in Sozialen Organisationen (Präsenz)

  • Bedeutung der Digitalisierung in der Sozialen Arbeit
  • Aktueller Stand zur Digitalisierung im Allgemeinen und in Sozialen Organisationen
  • Bedeutung von Technikberatung (Funktionswünschen - Übersetzung in technische Anforderungen - Lösungsansätze)
  • Herausforderungen von Künstlicher Intelligenz 

Modul 2: Beratung von und in Sozialen Organisationen – der:die Digitalisierungsberater*in als Organisationsberater*in (Online)

  • Rolle als Berater*in
  • Relevanz des Beratungsbegriffs für Digitalisierungsberatung
  • Beratung im digitalen Raum vs. face-to-face
  • Methoden zur lösungsorientierten Beratung
  • Umgang mit Widerstand in der Beratung
  • Beratungstools im digitalen Raum 

Modul 3: Spezielle Kommunikationsanforderungen für Digitalisierungsberater*innen (Online)

  • Fehlerkulturen, Hierarchien, Einstellungsänderungen und Psychologie der (nachhaltigen) Überzeugung
  • Mentale Modelle, Kommunikation im digitalen Raum vs. face-to-face (cues)
  • 10 Prinzipien für gutes Design (UX)

Modul 4: Digitalisierung und Strategie- und Organisationsentwicklung (Präsenz)

  • Grundlagen der Strategieentwicklung 
  • Grundlagen der Organisationsentwicklung und des Change-Managements
  • Bedeutung von Kultur in Strategie- und Veränderungsprozesse

Modul 5: Finanzierungsperspektiven, Geschäftsmodelle und Nachhaltigkeit von Digitalisierung im Sozialwesen (Online)

  • Möglichkeiten der Digitalisierung für die (Neu-) Gestaltung von sozialen Dienstleistungen
  • Kosten und Nutzen von Digitalisierung in ökonomischer und ökologischer Dimension
  • Digitalisierung und soziale Nachhaltigkeit
  • Finanzierungsmöglichkeiten von Digitalisierungsprojekten

Modul 6: Ethische Aspekte von Digitalisierung und IT-Sicherheit im Sozialwesen (Präsenz)

  • Ethische Kategorien zur Reflexion im Rahmen von Digitalisierung in Organisationen
  • Gefahren und Chancen von Inklusion und Exklusion durch Digitalisierung 
  • Grundlagen der IT- Sicherheit für Soziale Organisationen
  • Aktueller rechtlicher und technischer Stand für IT-Sicherheit in Sozialen Organisationen 

Modul 7: Supervision/Praxisreflexion in der Digitalisierungsberatung (ONLINE / 8 Termine)

Die Teilnehmenden stellen Situationen aus Ihrer (geplanten) Praxis zu Herausforderungen im Kontext von Digitalisierungsberatung dar. Anhand der Fälle wird über praktische Herausforderungen, Vorgehensweisen und Lösungsansätze gesprochen. Der Schwerpunkt liegt hier im beraterischen Vorgehen und im Rollenverständnis. 

 

Zielgruppe

Der Hochschulzertifikatskurs richtet sich an Fachkräfte der Sozialen Arbeit, (Früh-) Pädagogik, Erziehungswissenschaft, Pflege oder Gesundheit, die Digitalisierungsprozesse in ihrer Organisation oder als (selbständige) Berater*innen in anderen Organisationen professionell begleiten möchten.

Studierende oder Absolvent*innen im Master Sozialmanagement (FH Münster) haben die Möglichkeit, sich die Module 4+5 anerkennen zu lassen. Bitte geben Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens an, ob Sie aktuell im Master Sozialmanagement studieren oder diesen erfolgreich absolviert haben.

Zusatzinfos

Abschlussverfahren

Um das Hochschulzertifikat „Digitalisierungsberater*in" (FH Münster) zu erhalten, ist eine Anwesenheit von mindestens 80 % erforderlich, zudem die Erstellung eines E-Portfolios. Die Inhalte der Abschlussarbeiten werden in Form eines Kolloquiums reflektiert.

Nach erfolgreicher Teilnahme am Abschlussverfahren können den Teilnehmenden von der FH Münster 7 Credit Points (CP) ausgestellt werden.

Rahmendaten der Veranstaltung
Veranstalter:FH Münster
Unterrichtsstunden:180
TeilnehmerInnenzahl:20
Teilnahmeentgelt:2.325,00 €
AnsprechpartnerInnen, DozentInnen, ReferentInnen und Seminarleitung

AnsprechpartnerIn
  • Ramona Geßler, Referentin für wissenschaftliche Weiterbildung, FH Münster, Fachbereich Sozialwesen
Fachliche Leitung
  • Prof. Dr. Julian Löhe, FH Münster, Fachbereich Sozialwesen, Lehrgebiet: Organisation und Management in der Sozialen Arbeit
  • Prof.in Dr. Laura Best, FH Münster, Fachbereich Sozialwesen, Lehrgebiet: Beratung und Coaching in der Sozialen Arbeit
ReferentIn
  • Dr. rer. pol. Beate Rottkemper, Dipl. Wirtschaftsinformatikerin
  • Prof. Dr. Stefan Gesmann, FH Münster, Fachbereich Sozialwesen
  • Prof. Dr.- Ing. Jan Pelzl, Hochschule Hamm-Lippstadt, Lehrgebiet: Computer Security
  • Prof.in Dr. Gesa Linnemann, KatHo NRW
Veranstaltungsort
  • Bitte beachten Sie die abweichenden Veranstaltungsorte
    im Bereich 'Termin(e), Uhrzeiten'.
Termin(e), Uhrzeiten

Modul 1
Adresse: Deilmann Haus III
Johann-Krane-Weg 25
48149 Münster, Raum: wird in der Einladung bekannt gegeben
30. September 202410:00 - 17:00 Uhr
1. Oktober 202409:00 - 16:00 Uhr

Modul 2
Adresse: ONLINE
Zoom
48149 Münster, Raum: wird in der Einladung bekannt gegeben
25. November 202409:00 - 16:00 Uhr
26. November 202409:00 - 16:00 Uhr

Modul 7 (Supervision/Praxisreflexion)
Adresse: ONLINE
Zoom
48149 Münster, Raum: wird in der Einladung bekannt gegeben
5. Dezember 202418:00 - 20:00 Uhr
12. Dezember 202418:00 - 20:00 Uhr
16. Januar 202518:00 - 20:00 Uhr
13. Februar 202518:00 - 20:00 Uhr
27. Februar 202518:00 - 20:00 Uhr
20. März 202518:00 - 20:00 Uhr
8. April 202518:00 - 20:00 Uhr
15. Mai 202518:00 - 20:00 Uhr

Modul 3
Adresse: ONLINE
Zoom
48149 Münster, Raum: wird in der Einladung bekannt gegeben
9. Januar 202509:00 - 16:00 Uhr
10. Januar 202509:00 - 16:00 Uhr

Modul 4
Adresse: Deilmann Haus III
Johann-Krane-Weg 25
48149 Münster, Raum: wird in der Einladung bekannt gegeben
13. Februar 202510:00 - 17:00 Uhr
14. Februar 202509:00 - 16:00 Uhr

Modul 5
Adresse: ONLINE
Zoom
48149 Münster, Raum: wird in der Einladung bekannt gegeben
13. März 202509:00 - 16:00 Uhr
14. März 202509:00 - 16:00 Uhr

Modul 6
Adresse: Deilmann Haus III
Johann-Krane-Weg 25
48149 Münster, Raum: wird in der Einladung bekannt gegeben
10. April 202510:00 - 17:00 Uhr
11. April 202509:00 - 16:00 Uhr

Kolloquien / Abschluss
Adresse: ONLINE
Zoom
48149 Münster, Raum: wird in der Einladung bekannt gegeben
6. Juni 202509:00 - 16:00 Uhr
Online-Bewerbung

Sortierung

Veranstaltungen im Jahr 2024:

Mai 2024

27. Mai 2024 -
28. Mai 2024
Plötzlich Chef*in - Umgang mit besonderen Herausforderungen für Führungseinsteigende
14/14
14/14

Es sind nur noch Plätze auf der Warteliste frei.
28. Mai 2024 -
26. Nov. 2024
Weiterbildungsreihe Neu in der SPFH (AUSGEBUCHT / Nächster Start: Dezember 2024)
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken