Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Im Bereich der Außer-Haus-Gastronomie ist Lebensmittelverschwendung allgegenwärtig. Trotz vieler Studien, die aufzeigen konnten, aus welchen Gründen diese Lebensmittelabfälle entstehen, mangelt es an der Umsetzung entsprechender Vermeidungsinitiativen. Gleichzeitig fehlt es an Strategien Lebensmittelabfall als Rohstoff für die weiterverarbeitende Industrie zu verwenden. Diesen Themen widmet sich das drei Jahre andauernde EU Projekt AVARE, das ab Oktober 2018 in Kooperation mit verschiedenen Institutionen aus Deutschland und Skandinavien bearbeitet wird. Beteiligt sind, neben der Fachhochschule Münster, auch die Technische Universität Berlin, die Swedish University of Agricultural Sciences, das Natural Resources Institute Finland, sowie das norwegische Forschungsinstitut Ostfoldforskning.


Um das Projektziel zu erreichen, werden Fallstudien unter Zusammenarbeit mit Praxispartnern aus dem Bereich der Gemeinschaftsverpflegung durchgeführt.

  • Hierbei sollen Lösungsansätze zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen ermittelt werden, sowie Ausgangsdaten für die Prozessentwicklung zur wirtschaftlichen Nutzung der Lebensmittelabfälle (Arbeitspaket 1).
  • Des Weiteren werden durch das finnische Forschungsinstitut Luke, sowie die TU Berlin Lebensmittelabfälle aufgewertet in Produkte, die einen ökonomischen Mehrwert besitzen (Arbeitspaket 2).
  • Verglichen werden die verschiedenen Verwertungsalternativen aus Arbeitspaket 1 und 2 durch eine Nachhaltigkeitsbewertung, welche ökologische, ökonomische und soziale Aspekte beleuchtet (Arbeitspaket 3).
  • Im Anschluss werden die gewonnenen Ergebnisse aus den Fallstudien und Forschungen mit Stakeholdern diskutiert, um die besten Lösungsansätze herauszufiltern (Arbeitspaket 4).
  • Von großer Bedeutung ist es schlussendlich die Erkenntnisse aus AVARE der breiten Öffentlichkeit und relevanten Unternehmen darzustellen (Arbeitspaket 5).

 

Projektleitung


Prof. Dr. rer. pol. Petra Teitscheid

Oecotrophologie · Facility Management
Corrensstraße 25, 48149 Münster, Raum: B 311
Tel: 0251 83-65422
Fax: 0251 83-65402

petra.teitscheidfh-muensterde

Mitarbeitende


  • Christina Strotmann
  • Nora Börnert
  • Silke Friedrich

Projektzeitraum:


vom 01.10.2018 bis 01.04.2021

Kooperationspartner


  • Natural Resources Institute Finland (LUKE)
    Latokartanonkaari 9
    00790 Helsinki (Finnland)
  • Technische Universität Berlin, Institute of Biotechnology
    Ackerstraße 76
    13355 Berlin
  • Ostfoldforskning – Ostfold Research
    Stadion 4
    1671 Kråkerøy (Norwegen)
  • Swedish University of Agricultural Sciences
    P.O. Box 7070
    75007 Uppsala

    Finanzierung


    • Dieses transnationale Projekt ist Teil des ERA-Net SUSFOOD2 und wird gefördert durch nationale Organisationen [MMM, BMEL, RCN, FORMAS] sowie durch Kofinanzierung der Europäischen Kommission im Rahmen des Horizon 2020 Forschungs- und Innovations Programm.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken