Aktuelles


Sie interessieren sich für das Studium des Immobilien- und Facility Managements:

Bis Januar 2018 können Sie Schnuppervorlesungen auswählen, sich anmelden und einfach teilnehmen.

 

Was machen Facility Manager?


Immobilien- und Facility Manager arbeiten in den vielfältigsten Bereichen einer wachsenden Branche: Industrie, Serviceanbieter, Handel, Banken, Flughäfen, Krankenhäuser, Beratungen, Eventanlagen, Shoppingcenter und vieles mehr.

Immobilien- und Facility Management beschreibt das Management von Gebäuden, Grundstücken und Infrastrukturen unter Berücksichtigung aller anfallenden Dienstleistungen. Der Facility Manager agiert als Schnittstelle zwischen den an der Bewirtschaftung einer Immobilie beteiligten Disziplinen und bezieht soziale, ökonomische, ökologische und technische Aspekte in seine Entscheidungen mit ein.

In Deutschland werden die Dienstleistungen des Facility Managements klassisch in drei Bereiche kaufmännisches, technisches und infrastrukturelles Facility Management unterteilt.

 

Studium in Münster


Der häufig geäußerte Wunsch nach einem ganzheitlichen Immobilienmanagement steht im Zentrum eines erfolgreichen Facility Managements. Die FH Münster bietet den Bachelorstudiengang Immobilien- und Facility Management (IFM) als eigenständiges Studienprogramm an.

Mit diesem Angebot wird dem Bedarf nach gut ausgebildeten Immobilien- und Facility Managern Rechnung getragen, die alle Aspekte des Facility Managements berücksichtigen und eine ganzheitliche Sicht vertreten. Ziel ist die Reduktion von Schnittstellen zwischen Kerngeschäft und facilitären Dienstleistungen sowie der Einbezug der Bedürfnisse der Nutzer.

 

Aufbau und Inhalte


Der Bachelorstudiengang Immobilien- und Facility Management (IFM) ist ein anwendungsorientierter, grundständiger und berufsqualifizierender Studiengang. Er wird fachbereichsübergreifend angeboten und weist durch den Einbezug betriebswirtschaftlicher, naturwissenschaftlicher und sozialwissenschaftlicher Sichtweisen des Facility Managements ein hohes Maß an Interdisziplinarität auf.

In praktischen Projekten entwickeln Studierende Schnittstellenkompetenzen und die Fähigkeit zur Integration des Wissens der beteiligten Disziplinen. Zudem erlangen sie Methodenkompetenz, die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, Kompetenzen im Projektmanagement und in den Kommunikations- und Präsentationstechniken.

Praxisnahe Ausbildung


Mit dem Studiengang bietet die FH Münster eine besonders praxisorientierte Ausbildung im Facility Management an. Die Veranstaltungen umfassen Seminare und Fallstudien ebenso wie Praxisprojekte, die in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft durchgeführt werden, sowie Exkursionen zu Unternehmen, Messen und Tagungen.

Für die Studierenden ist das Absolvieren einer Praxisphase von mindestens 11 Wochen verpflichtend. Die Praxisphase ist nach dem Studienverlauf gemäß Prüfungsordnung im 6. Semester zu absolvieren. Empfohlen wird, diese mit der Erstellung der Bachelorthesis zu verbinden.

 

Voraussetzungen


Als Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums wird die Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Qualifikation gefordert.

Studiendauer


6 Semester inklusive Praxisphase, Abschlussarbeit und Kolloquium (Präsentation der Ergebnisse der Abschlussarbeit)

 

Studienbeginn


Das Studium kann jeweils zum Wintersemester aufgenommen werden.

Die Bewerbung um einen Studienplatz erfolgt über das Online-Portal des Studierendensekretariates der Fachhochschule Münster.

 

Abschluss


Bachelor of Science (B. Sc.), akkreditiert durch AQAS e.V.

Die FH Münster ist seit November 2011 als erste deutsche Fachhochschule erfolgreich systemakkreditiert. 

GEFMA-Zertifizierung


Das Studienangebot ist von der GEFMA (Deutscher Verband für Facility Management) nach Qualifizierungsstandard 610 zertifiziert.

 

Seite drucken