Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
Ihr Hauptberuf: Studentin. Ihre Hobbys: Nähen und Basteln, Freunde treffen, gute Bücher lesen. Ihr Nebenjob: erst studentische und nun wissenschaftliche Hilfskraft. Seit zwei Jahren arbeitet Carla Westenberger im Prüfungsamt des Fachbereichs Sozialwesen der FH Münster. (Foto: Anne Holtkötter)

Für sieben Stunden in der Woche tauscht Carla Westenberger ihren Platz im Hörsaal der WWU Münster mit dem Bürostuhl im Prüfungsamt an unserem Fachbereich. Die 23-Jährige studiert im Master Strategische Kommunikation - und unterstützt seit zwei Jahren Birgit Decker, Berthold Püttmann und Sonja Simmat. Was ihr dort besonders gefällt, erzählt sie im Interview.

 

 

Wie sind Sie auf die Stelle aufmerksam geworden?

Ich habe vor über zwei Jahren in der "nadann" eine Anzeige vom Service Office für Studierende gesehen. Dort wurde nach studentischen Hilfskräften für die Zeit vor den Einschreibungen gesucht, die die Telefonanfragen der Bewerber beantworten. Oft ging es dabei um Einreichfristen, Ablauf der Bewerbung oder die Weiterleitung an die zuständigen Sachbearbeiter. Die Arbeit hat mir Spaß gemacht, war aber von vornherein nur auf wenige Monate begrenzt. Mit der Studentin, die mich angelernt hat, habe ich mich gut verstanden. Da sie schon länger an der FH beschäftigt war, wusste sie von internen Stellenausschreibungen und fragte mich nach Ablauf des Vertrags, ob ich nicht Lust hätte, im Prüfungsamt als studentische Hilfskraft anzufangen. Daraufhin habe ich mich dort vorgestellt und beworben.


Was hat Sie an der Stelle gereizt?

Ich habe davor mehrere Jahre gekellnert und war auf der Suche nach einem festen Job, der bessere Arbeitszeiten hat. Büroarbeit ist auch in meinem späteren Berufsfeld häufig gefordert, deswegen wollte ich mal ausprobieren, ob ich mich damit wohlfühle.

Und fühlen Sie sich damit wohl?
Ja, auf jeden Fall. Das Umfeld ist der Hauptgrund dafür, dass ich gerne hier arbeite. Das Team ist einfach klasse, es gibt eine sehr wertschätzende Atmosphäre, und auch wenn ich mal stressige Uni-Phasen habe, finden wir immer einen guten Kompromiss. Das kenne ich auch anders… Wie gerne ich in diesem Team arbeite, sieht man auch daran, dass ich in der Zeit zwischen Bachelor und Master eine Stunde von meinem Wohnort Dortmund zur Arbeit nach Münster gependelt bin. 


Welche Aufgaben fallen im Prüfungsamt an?

Dort fallen ganz vielfältige Aufgaben an. Ich habe mich zum Beispiel - passend zu meinem Studium - zur CMS-Redakteurin ausbilden lassen und bearbeite seitdem die Homepage des Prüfungsamtes. Außerdem berate ich die Studierenden zur Abgabe der Abschlussarbeit und erläutere ihnen die letzten Schritte bis zum Studienabschluss. Ich unterstütze das Prüfungsamt auch bei den Vorbereitungen der Absolventenfeier.

 

Was macht Ihnen da am meisten Spaß?

Mir gefällt auf der einen Seite, dass ich wechselnde Aufgaben habe, die mich immer wieder fordern und mich aus meiner Komfortzone herausholen. Auf der anderen Seite ist es schön, nicht nur hinter dem Computerbildschirm zu sitzen, sondern die Studierenden direkt zu beraten.

 

Profitieren Sie von der Tätigkeit auch sonst?

Auf jeden Fall! Struktur und Organisation sind sowohl privat als auch im Studium wichtig; Prozesse zu kennen hilft dabei. Für mich war es auch einfach sehr befreiend zu merken, dass ich gerne im Büro arbeite - da ich das später wahrscheinlich sowieso muss. Hätte ich gemerkt, dass es mir gar keinen Spaß macht, hätte ich vielleicht eine andere Spezialisierung im Studium gewählt.

 

Wie ist die Bezahlung?

Vollkommen angemessen. Man kann die Stunden auch variieren. Andere Hilfskräfte, die ich kenne, arbeiten zum Beispiel sechs oder zehn Stunden.

 

Ein letzter Tipp an Studierende?

Bewerbt euch auch mal in fachfremden Bereichen, die euch interessieren. Man trifft auf interessante Kontakte und kann seine eigene Perspektive mit einbringen. Und auch wenn es nur eine kurze Beschäftigung ist, so wie bei mir am Anfang, weiß man nie, was sich daraus noch ergeben kann.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken