Quo Vadis Straßenbau?

"Quo Vadis" - was heißt das eigentlich? / Was ist damit gemeint?

Im Allgemeinen bedeutet diese bekannte Redewendung "Wohin gehst du?" oder "Wohin wird das führen?". Das Motto unseres Verkehrstages "Quo Vadis Straßenbau?" fragt also "Welche Entwicklungen stehen im Straßenbau an?" oder "Wo gehen die Entwicklungen hin?"

Wir erleben derzeit gesellschaftlich und politisch sehr bewegte Zeiten. Dies gilt auch für den Bereich des Straßenbaus. Beim Verkehrstag Münsterland geht es in diesem Jahr sowohl um tagesaktuelle Fragen aber auch um Überlegungen, die den Straßenbau von morgen beeinflussen werden.

Das Tagesgeschäft auf den Baustellen im kommunalen und überörtlichen Straßenbau wird immer wieder durch Probleme bei der Arbeitsvorbereitung und ggf. in der Folge von Schwierigkeiten beim Einbau und der Verdichtung von Asphalt beeinflusst. Hinzu kommen "neue" Entwicklungen, die z.B. unter dem Aspekt der Ressourcenschonung zunehmend an Bedeutung gewinnen. Hier geht es u.a. um Lebenszyklusanalysen unter Berücksichtigung von CO2-Emissionen. Auch der aus gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Gründen dringend notwendige Ausbau des Glasfasernetzes tangiert den Bereich Straßen- und Wegebau erheblich. Gemeint ist die Verlegung entsprechender Leitungen im Straßenkörper. Die hierfür erforderlichen Bauverfahren werden häufig unter dem Begriff "Trenching" zusammengefasst. Derzeit werden hierzu verschiedene Regelwerke erarbeitet, die die zukünftigen Arbeitsbereiche von Bauunternehmen und Straßenbaulastträgern beeinflussen werden. Aber auch bei einer der ältesten Straßenbauweisen, der Pflasterbauweise, treten immer wieder Widersprüche und Besonderheiten im Technischen Regelwerk auf, die für die am Bauvertrag Beteiligten von Bedeutung sind. Mit der Autobahn GmbH des Bundes ist seit einiger Zeit ein "neuer Player" im Straßenbau aktiv. In einem entsprechenden Beitrag werden die bisherigen Entwicklungen und aktuelle Projekte vorgestellt.

Das Programm des diesjährigen Verkehrstages Münsterland behandelt heute schon aktuelle Themen im Straßenbau und greift Entwicklungen auf, die in Zukunft den Straßenbau sicher beeinflussen werden.

Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung!

Aktuelle Corona-Regelungen an der FH-Münster:

Ab dem 19. April entfällt die 3G-Regelung bei Veranstaltungen jeglicher Art; 3G-Kontrollen werden daher nicht mehr durchgeführt.

Bitte beachten Sie, dass die Maskenpflicht (mindestens OP-Masken) in allen Gebäuden der FH Münster weiterhin bestehen bleibt - das gilt für Flure genauso wie für alle Räume und jede Art von Veranstaltungen.



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken