Wachstumsregion, Digitalisierung und demografischer Wandel - Herausforderungen an eine nachhaltige Mobilität im Münsterland

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" sagte mal jemand, der nicht auf den Kopf gefallen war: ALBERT EINSTEIN. Dabei verändert sich unsere Umwelt auch ohne unser Zutun. Klimawandel, Demografie und Digitalisierung formen ein Umfeld mit sich dynamisch verändernden Randbedingungen. Im Bereich der Mobilität sind es genau die genannten Veränderungen, auf die wir uns einstellen müssen und es ist noch nicht klar, ob dieser Wandel nur mit Chancen oder ggf. auch mit Risiken verbunden sein wird. Autonomes Fahren, systemübergreifende Telematik-Anwendungen im Bereich von Logistik und ÖPNV sowie neue Fahrzeugkonzepte werden einen wesentlichen Einfluss auf das Verkehrsmittel-Wahlverhalten haben. Ist unsere bestehende Infrastruktur an Straßen- und Schienenverkehrswegen hierfür gerüstet, oder müssen die heutigen Verkehrsflächen umgestaltet und gemäß ihrer Bedeutung den Verkehrsträgern neu zugeordnet werden?

Im Rahmen des Verkehrstag Münsterland 2018 soll über die Herausforderungen an eine nachhaltige Mobilität im Münsterland diskutiert werden. Hierzu möchten wir Sie sehr herzlich einladen. Das Programm entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer.

Die Anmeldung zum Verkehrstag Münsterland 2018 ist ab sofort bis zum 19.01.2018 online unter dem unten angegebenen Link möglich.

Die Teilnahmegebühr beträgt 92 € (inkl. Imbiss und Getränke). Die Veranstaltung ist bei der Ingenieurkammer-Bau NRW zur Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung beantragt.



Seite drucken