Abschlussarbeiten im Rahmen von Praktikums- und Studienaufenthalten können unter folgenden Voraussetzungen gefördert werden:

  • Der Aufenthalt wird durch die Anfertigung der Abschlussarbeit begründet und kann an einer Hochschule oder an einem Unternehmen stattfinden.
  • Es werden keine regulären Lehrveranstaltungen an einer Hochschule besucht.

Abschlussarbeiten, die weder an einer Hochschule noch an einem Unternehmen durchgeführt werden, können ausnahmsweise gefördert werden, wenn der entsprechende Fachbereich das Vorhaben uneingeschränkt unterstützt und die Studierenden einen detaillierten Zeitplan einreichen, der später auch zur Erfolgskontrolle dienen kann.

Eine Förderung innerhalb des ERASMUS+ Raums ist nur dann möglich, wenn eine grundsätzliche Förderung mit dem ERASMUS+ Programm ausgeschlossen ist. 

Die Mindestdauer des Aufenthaltes gilt wie für Studien- bzw. Praktikumsaufenthalte, je nachdem ob die Abschlussarbeit an einer Hochschule oder an einem Prakitkumsunternehmen betreut wird.

Für die Förderung eines Studiums oder Praktikums im Ausland zur Anfertigung einer Abschlussarbeit sind die folgenden Unterlagen und Nachweise erforderlich:



Lesen Sie auch hier:

Seite drucken